Pferd International München: Die Elite kommt nach Riem

Weltmeisterin Simone Blum mit Cool Hill 2018 – auch in diesem Jahr dabei. Foto: TS-Foto
Weltmeisterin Simone Blum mit Cool Hill 2018 – auch in diesem Jahr dabei. Foto: TS-Foto

Wenn das kein illustres Starterfeld ist: Für Pferd International München, das Megaevent rund ums Pferd, das schon in zwei Wochen auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem startet, haben sich zahlreiche Größen im Sattel angesagt. Die rund 70.000 erwarteten Besucher dürfen sich auf internationale Starreiter, ebenso wie auf die bayerischen Nachwuchstalente freuen.

Besonders die Startplätze in den Dressurprüfungen sind heiß begehrt, da Pferd International München neben dem CHIO Aachen das einzige CDI5*-Turnier in Deutschland ausrichtet. In der NÜRNBERGER Dressur-Arena wird mit Jessica von Bredow-Werndl und Benjamin Werndl das derzeit weltweit wohl bekannteste und erfolgreichste Geschwisterpaar an den Start gehen. Die beiden Dressurspezialisten aus dem oberbayerischen Aubenhausen sind im Viereck kaum zu schlagen und zaubern seit vielen Jahren einen vierbeinigen Champion nach dem anderen aus dem Hut. Beide stehen für richtig feines Reiten und begeistern stets die Zuschauer.

Auch Championatsreiterin Dorothee Schneider aus Frankfurt wird sich in München wieder präsentieren. Natürlich darf die weltbeste Dressurreiterin Isabell Werth, seit unzähligen Jahren Stammgast bei Pferd International München, nicht fehlen, wenn es in der Dressurarena um Siege und Schleifen geht. Die 49-Jährige ist eine heiße Anwärterin auf den Sieg in der Grand Prix Kür am Sonntag, die sie in den letzten beiden Jahren für sich entscheiden konnte.

Pferdewirtschaftsmeister Hubertus Schmidt, Meggle-Bereiter Matthias Bouten und Nachwuchsstar Lisa-Maria Klössinger ergänzen die Starterlisten im Viereck aufs Beste.

Doch auch im Springparcours wird vom 30. Mai bis 2. Juni Einiges geboten sein. Für die amtierende Weltmeisterin Simone Blum aus Zolling ist der Start bei ihrem „Heimturnier“ Ehrensache, ebenso für Ehemann Hans Günther Blum. Die Beiden werden die einzigartige Kulisse der Pferd International München nutzen, um ihre Nachwuchspferde vorzustellen und ihnen die Chance zu geben, in den großen Sport hineinzuwachsen.

Auch Vielseitigkeits-Weltmeister und Olympiasieger Michael Jung, der aus dem baden-württembergischen Horb anreist und in dieser Saison mit seinen Pferden schon etliche Erfolge im Springsattel feiern konnte, wird auf dem großen Hufeisenplatz um Platzierungen kämpfen. In München feiert er in diesem Jahr Premiere, ebenso wie die schwedische Springreiterin Irma Karlsson. Der Neuseeländer Bruce Goodin, seit Jahren ein gern gesehener Gast bei Pferd International München, wird der Megaveranstaltung auch in diesem Jahr treu bleiben. Mit den bayerischen Reitern Jörne Sprehe und Sophia Schindlbeck haben sich weitere Erfolgsgaranten auf der Olympia-Reitanlage angekündigt.

Ein absolutes Highlight der Veranstaltung wird auch in diesem Jahr das Barrierenspringen am Samstagabend sein, das traditionell besonders viele Zuschauer in den Bann zieht. Als krönender Abschluss von vier Tagen Topsport im Springparcours werden sich am Sonntagnachmittag die Besten im Großen Preis von Bayern messen.

Werbeanzeigen

Trickreiter und Zirkuskühe

Showprogramm ist auch 2019 Bestandteil bei Pferd International Fotograf: Philippe Hanula
Showprogramm ist auch 2019 Bestandteil bei Pferd International Fotograf: Philippe Hanula

Pferdefans zählen bereits die Tage und die Veranstalter von Süddeutschlands größter Freiluftveranstaltung rund ums Pferd, der Pferd International München vom 30. Mai bis 2. Juni auf der Olympia-Reitanlage, sind schon eifrig in der Vorbereitungsphase dieses Mega-Events.

Freuen dürfen sich die Zuschauer wieder auf Dressur- und Springsport auf höchstem Niveau, die Working Equitation und das Voltigieren sowie eine bunte Verkaufsmesse. Das Sportprogramm wird sogar weiter aufgestockt: Nach dem Erfolg der Para-Springreiter bei der Pferd International München 2018, werden 2019 auch die Para-Dressurreiter von Freitag bis Sonntag an den Start gehen.

Besondere Sensationen werden dieses Jahr ebenfalls im Schauprogramm geboten. Da folgt vier Tage lang eine pferdestarke Attraktion auf die andere.

Den Auftakt machen „Die Oberländer“ mit einem Maibaum-Springen und ihrer berühmten Ungarischen Post, dann folgt eine Shetty-Quadriga der Familie Kuhbandner, die von drei imponierenden Zehnerzügen abgelöst wird. Westernreiter Andy Pfaffl zeigt einen Ranch Trail, anschließend präsentieren Hugo Ferreira und seine Frau Nadine Lemhofer-Ferreira ein barockes Pas de Deux. Lucia Gloker ist ein Nachwuchstalent in Sachen Freiheitsdressur und wird mit ihrem Vierbeiner Sancho aus der Nähe von Trier nach München reisen und im Schaustadion demonstrieren, was sie können.

Markus‘ Zirkuskühe beweisen schließlich, dass man nicht nur Pferden tolle Kunststücke beibringen kann. Als besonderes Highlight wird Samuel Hafrad mit einem Teil seiner Equipe aus Südfrankreich anreisen. Die neu gegründete Gruppe sorgte bei der Messe „Cheval Passion“ in Avignon bereits für Aufsehen und kombiniert Trickreiten und Freiheitsdressur auf höchstem Niveau.

Finden Sie Ihr Ticket zu Pferd International München unter www.ticketmaster.de

Verkürzen Sie sich die Wartezeit auf die Pferd International München auf unserer Facebook- sowie Instagram-Seite, wo Sie immer auf dem Laufenden gehalten werden:

www.facebook.com/PferdInternational/ www.instagram.com/pferdinternational/

Mehr Informationen unter www.pferdinternational.de