Juli 12, 2020

pegamo.de

Alles ueber Pferde!

FN Logo

FN Logo

Rudolph Herzog von Croÿ feiert 65. Geburtstag

Dülmen (fn-press). Am 8. Juli feiert Rudolph Herzog von Croÿ, Präsident des Pferdesportverbandes Westfalen und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), seinen 65. Geburtstag.   

Pferde spielen in der Familie von Croÿ von jeher eine große Rolle. Untrennbar verbunden ist der Name mit den Dülmener Wildpferden, den letzten freilebenden Wildpferden auf dem europäischen Kontinent, die seit Jahrhunderten auf dem heutigen Besitz der Familie von Croÿ im Merfelder Bruch bei Dülmen leben. Mit ihrem Erhalt leisten der Herzog von Croÿ und seine Familie einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Kulturgutes Pferd in unserer Gesellschaft. Aber auch darüber hinaus spielen Pferde eine wichtige Rolle in seinem Leben. Die ganze Familie fühlt sich im Sattel zu Hause, er selbst ist passionierter Jagdreiter und schätzt vor allem Vollblüter und Irish Hunter. Seine große Liebe zu den Pferden findet ihre Ergänzung in seinem außerordentlichen Wissen über ihre Biologie, ihre Ansprüche und ihr Wesen. Im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den Pferdesport setzt er sich besonders für das Thema Tierschutz ein. 

Im Jahr 2008 trat Rudolph Herzog von Croÿ die Nachfolge von Dr. Bernd Springorum als Präsident des Pferdesportverbands Westfalen an, darüber hinaus wirkt er als Vorsitzender des Landesverbandes der Pferdesportvereine in Nordrhein-Westfalen. 2009 wurde er als stellvertretender Vorsitzender der Persönlichen Mitglieder der FN in das Präsidium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung gewählt. Daneben engagiert sich von Croÿ auch im Vorstand der Westfälischen Reit-und Fahrschule an, ist Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Westfälischen Pferdemuseums und Gründungsstifter der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport. Für seine Verdienste wurde Rudolph Herzog von Croÿ 2017 mit der Graf-Landsberg-Medaille in Silber der FN auszeichnet. PV Westfalen/Hb