Selleria Equipe Goldener Sattel in memoriam HGW – Talentschau mit Geschichte, die Nominierten

Enno Klaphake gewann den Selleria Equipe Goldener Sattel im vergangenen Jahr. Foto: Hellmann
Enno Klaphake gewann den Selleria Equipe Goldener Sattel im vergangenen Jahr. Foto: Hellmann
Thomas Hellma

Leipzig – Der Selleria Equipe Goldener Sattel ist seit Jahrzehnten eine Institution und hat sein Zuhause seit neun Jahren bei der PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen. Kein geringerer als der legendäre Hans Günter Winkler erfand einst dieses Format. Schon für den Goldenen Sattel nominiert zu werden, ist eine Ehre.

Das Besondere am Selleria Equipe Goldener Sattel ist, dass vier ausgesuchte junge Springreitertalente im Pferdewechsel gegeneinander antreten, und zwar in einem Stilspringen. Natürlich fließen auch Springfehler in das Ergebnis ein und eine Mindestzeit ist vorgegeben, aber das wichtigste ist der korrekte Sitz und die effiziente Einwirkung des Reiters sowie eine möglichst harmonische und rhythmische Runde mit dem Partner Pferd – und zwar sowohl mit dem eigenen, als auch mit dem Pferd der Konkurrenten. Der Modus ist einst bekannt geworden, als das Finale der Springreiter bei Weltreiterspielen so entschieden wurde und liefert Spannung pur. Mit dem eigenen Pferd gut auszusehen, ist schon eine Herausforderung. Aber mit einem fremden Pferd und mit nur fünf Minuten Zeit, um diesen unbekannten Sportpartner kennen zu lernen, erfordert dies ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Selbstvertrauen, Nervenstärke und einfach auch Können. Die Nachwuchsreiter werden also auf Herz und Nieren geprüft, bevor sie den Selleria Equipe Goldener Sattel gewinnen können.

Die Wertnoten erhalten die Talente übrigens von der Jury, bestehend aus Doppel-Europameister Marco Kutscher, dem internationalen Richter Joachim Geilfus und dem Bundestrainer der deutschen Springreiterjugend Peter Teuween. Jeder Ritt wird im Anschluss kommentiert, das macht die Bewertung für die Zuschauer, aber auch für die Teilnehmer transparent und nachvollziehbar und ist besonders beliebt in der Sachsenmetropole. Am Samstagnachmittag wird in der Leipziger Messe entschieden, wer 2020 den Goldenen Sattel erhält.

Für die Startplätze im Selleria Equipe Goldener Sattel bei der PARTNER PFERD 2020 wurden nominiert: der 19-jährige Max Haunhorst für den Landesverband Weser-Ems und den RuFV Hagen St. Martinus sowie der ein Jahr jüngere Marvin Jüngel für den Landesverband Sachsen und den RSV Rothenburg OL. Baden-Württemberg wird vertreten durch die erst 16-jährige Alia Knack vom RSZ Boll. Vierte im Bunde ist die 18-jährige Natalia Stecher, die für Schleswig-Holstein und den RTC Ditmarsia e.V. startet.

Die Liste der einstigen Sieger des Goldenen Sattels liefert übrigens das Beste, was der deutsche Springsport zu bieten hat: Mannschaftsweltmeister und -olympiasieger Marcus Ehning, Mannschaftsbronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele in Rio Daniel Deußer, PARTNER PFERD-Seriensieger und Doppel-Europameister Christian Ahlmann, der Sieger der Großen Preise von Aachen und Calgary Philipp Weishaupt, der Team-Vizeweltmeister René Tebbel, der dreifache Derby-Sieger Toni Haßmann sowie dessen Bruder Felix.

Der Selleria Equipe Goldener Sattel in memoriam Hans Günter Winkler ist auch nach dem Tod von Hans Günter Winkler in seinem Fortbestehen gesichert, dafür setzt sich die Stiftung dieser Reitsportlegende ein. Als Ikone der Nachkriegszeit und erfolgreichster Olympionike im Springsattel ist er weltweit bekannt. 1976 war er Fahnenträger bei den Olympischen Spielen in Montreal. Sieben Olympiamedaillen, davon fünf in Gold, zweimal Welt-, einmal Europameister und vier weitere Einzelmedaillen sowie über 100 Nationenpreiseinsätze machen ihn bis heute zum erfolgreichsten Springreiter überhaupt.

Infos zu den Tickets und Bestellung erfolgt über www.partner-pferd.de

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.