PM-Kurzreise in die Pferderegion Münsterland

Warendorf (fn-press). Zum Nordrhein-Westfälischen Landgestüt in Warendorf und weiteren bedeutenden Zucht- und Ausbildungsstätten in der Pferderegion Westfalen-Münsterland führt vom 11. bis 14. Juni 2020 eine PM-Reise von FNticket&travel. Die Reisegäste können sich auf den Spuren der letzten Wildpferde in Deutschland bewegen und die lange Geschichte der Zucht in der Region auf sich wirken lassen.

Im Münsterland dreht sich alles rund ums Pferd. Eine viertägige Kurzreise führt Reisegäste im Juni an bedeutsame Orte der deutschen Pferdezucht und bietet einmalige Blicke hinter die Kulissen von Hengststationen in der Region. Besichtigt werden unter anderem die Reitanlage Hohe Mark in Haltern, der Zucht- und Ausbildungsstall Christian Baune und die Hengststation Hoffrogge, auf der unter anderem der Siegerhengst der Oldenburger Körung 2015 Bonds HC zuhause ist. Des Weiteren können die Reisegäste die Dülmener Wildpferde hautnah erleben und das dynamische Sozialverhalten sowie die natürliche Haltung der Tiere kennenlernen. Historische Stallungen und rund 90 zuchtaktive Hengste laden zu einer Führung durch das NRW-Landgestüt ein. Erhard Schulte, Züchter, Zuchtrichter, Moderator und Buchautor, begleitet diese Reise und teilt seine tiefen hippologischen Kenntnisse mit den Reisegästen.

Im Reisepreis ab 669 Euro enthalten, sind die Rundreise im komfortablen Reisebus ab/bis Münster, drei Übernachtungen mit Frühstück, ein Abendessen, alle Besichtigungen sowie FN-Reiseleitung.

Mehr Infos bei FNticket&travel unter Telefon 02581 6362-626, per E-Mail pm-reisen@fn-dokr.de oder online unter www.fn-travel.de.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.