Jörne Sprehe macht Babypause

Jörne Sprehe (Foto: iSportphoto)
iSportphoto Jörne Sprehe (Foto: iSportphoto)

Die in Fürth beheimatete Berufsreiterin Jörne Sprehe absolvierte in Paderborn ihr vorerst letztes Turnier und verabschiedet sich in den nächsten Wochen und Monaten in die Babypause, denn Joelle wird ein Geschwisterchen bekommen.

Die heurige Saison ist für Jörne Sprehe überaus erfolgreich verlaufen und beständige Top-Resultate zierten ihr Erfolgskonto: Neben den Grand-Prix-Siegen in Valencia und Offenburg wurde sie auch ins deutsche Nationenpreisteam berufen. In Sopot holte sie mit der deutschen Mannschaft den vierten Platz im Nations Cup. Darüber hinaus nahm sie mit ihren Top-Pferden rund um Stakki´s Jumper, Luna 1509 oder Solero 79 bei den Fünf-Sterne-Turniere in Aachen, Sopot und Rom teil. Dort blieben zwar die Siege in den Großen Preise aus, aber sie war immer gut dabei.

Nun liegt der Fokus aber voll auf der Familie. Familie und Sport müssen zusammen passen und durch gute Zusammenarbeit im Team im Einklang sein. Jörnes Cousine Kristina Bröring-Sprehe hat ihr Baby schon bekommen.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.