Reiten mit den Besten – Trainingslehrgänge im Ausbildungszentrum Verden

Logo Hannoveraner
Hannoveraner Verband Logo Hannoveraner

Verden. Das Ausbildungszentrum des Hannoveraner Verbandes in Verden bietet auf seiner Anlage unvergleichliche Trainingsmöglichkeiten. Renommierte Ausbilder lassen die mehrtägigen Trainingslehrgänge unter dem Motto „Mit den Besten trainieren“ zu einem echten Erlebnis werden.  

Zum ersten Mal steht das Wintertraining junger Springpferde mit Jörg Münzner auf dem Programm. Der erfolgreiche Ausbilder gewann die Silbermedaille bei Olympischen Spielen und ist Landestrainer Springen der Junioren/Jungen Reiter im Pferdesportverband Hannover. Der Trainingslehrgang wendet sich speziell an Reiter mit jungen Springpferden. In einem zweitägigen Lehrgang gibt Mannschaftsolympiasiegerin Heike Kemmer ihr Wissen und ihre große Erfahrung in der Ausbildung von Dressurpferden weiter. Zu den gefragtesten Trainern weltweit gehört Christoph Hess. Sein Credo ist „Feines Reiten“, seine Ausbildungsmethoden sind hochgeschätzt bei Teilnehmern und Zuschauern. Das gilt auch für Heinrich-Wilhelm Johannsmann, der sich nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn engagiert der Reiterausbildung widmet. Seine Lehrgänge in Verden erfreuen sich großer Beliebtheit.

Die Lehrgänge sind offen für alle Teilnehmer mit eigenen Pferden. Einige finden kurz vor den Verdener Auktionen statt. Zuschauer sind herzlich willkommen. Ein Besuch in Verden lohnt sich also doppelt.

TERMINE     

18./19. Oktober: „Wintertraining für junge Springpferde“ mit Jörg Münzner
Gebühren: 100 Euro

30./31. Oktober : „Feines Reiten“ mit Christoph Hess
Gebühren: 140 Euro 

1. bis 3. November: Springlehrgang mit Heinrich-Wilhelm Johannsmann
Gebühren: 185 Euro

6./7. November: Dressurlehrgang mit Heike Kemmer
Gebühren: 275 Euro

Weitere Informationen: www.hannoveraner.com

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.