Dressur: Die Qualifizierten für das Piaff-Förderpreis-Finale

FN Logo (Herkunft: FN)
Herkunft FN FN Logo (Herkunft: FN)

Warendorf (fn-press). Nach der letzten Qualifikation in Ising am Chiemsee stand es fest: Elf Nachwuchsreiter haben sich in diesem Jahr die Teilnahme am Finale des Piaff-Förderpreises gesichert. Im Rahmen des Weltcup-Turniers Stuttgart German Masters im November (13. bis 17.) dürfen sie mit ihren Pferden um den Sieg in Deutschlands wichtigster Serie für Nachwuchs-Dressurreiter wetteifern.

Bei vier Turnieren in Deutschland, in Balve, Wiesbaden, Verden und Ising, hatten die Nachwuchsreiter in dieser Saison die Möglichkeit, Punkte für die Finalteilnahme zu sammeln.

Die Qualifizierten sind:
Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) mit Sunfire und Flatley (47 Punkte), Sophie Reef (Bad Bentheim) mit Charming Lady (44), Anna-Christina Abbelen (Kempten) mit Henny Hennessy (42), Jil-Marielle Becks (Senden) mit Damon’s Delorange (40), Bianca Nowag (Ostbevern) mit Sir Hohenstein und Luciano (40), Hannah Erbe (Krefeld) mit Carlos (37), Hannah Cichos (Gelsenkirchen) mit Dias de Rio (29), Raphael Netz (Aubenhausen) mit Lacoste (29), Katharina Hemmer (Erwitte) mit Don Angelo und Capo (29), Nina Kudernak (Dreieich) mit Dione (29).

Der Piaff-Förderpreis ist eine Serie mit Station auf hochkarätigen Dressurturnieren in Deutschland und einem Finale in der Stuttgarter Schleyerhalle. Geritten wird bei den Qualifikationen jeweils die Intermediaire II sowie der U25-Grand-Prix. In Stuttgart müssen die Finalisten den U25-Grand-Prix sowie den aktuellen internationalen Grand Prix bewältigen. Die Teilnehmer am Piaff-Förderpreis sind junge Dressurreiter bis 25 Jahre, die auf dem Weg sind, in den großen Sport hineinzuwachsen. Ermöglicht wird die Serie durch die Liselott-Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports. jbc

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.