BCH 2019: D-Gold AT und Glückskeks sind Reitponychampions der Dreijährigen

FN Logo (Herkunft: FN)
Herkunft FN FN Logo (Herkunft: FN)

Warendorf (fn-press). Überlegen gewann der westfälisch gezogene D-Gold AT v. Dreidimensional AT das Reitponychampionat der dreijährigen Hengste, den Preis der Ponyforum GmbH, und wurde von den Richtern als „absolutes Ausnahmepony“ bezeichnet (9,5). Er  verwies den hannoversch gezogenen Genesis B v. Golden West (9,1) sowie Neverland WE v. FS Numero Uno aus Weser-Ems (8,9) auf den Silber- und Bronzerang.

Zweimal die Traumnote Zehn für den Schritt und die Ausbildung, zweimal die 9,5 für Gebäude und Trab, abgerundet von einer 8,5 für den Galopp: Der amtierende Westfalen-Champion D-Gold AT v. Dreidimensional AT-Dimension AT ging schon als Favorit der Qualifikation ins Finale der dreijährigen Reitpony-Hengste und konnte seine Vornote (9,1) noch einmal auf eine sagenhafte 9,5 steigern. Dabei hatte der typvolle Palomino aus der Zucht und im Besitz von Adolf-Theo Schurf, der von Tochter Jaqueline vorgestellt wurde, wirklich qualitätvolle Konkurrenz im Reitponyviereck (20 Hengste). Das Richter-Trio Reinhard Richenhagen, Wolfgang Egbers und Gerd Wolfgang Sickinger geriet förmlich ins Verzückung bei diesem Bilderbuch-Pony: „Ein Ponyhengst, von dem man nur in jeglicher Hinsicht schwärmen kann. Er beeindruckt vom ersten Tritt im Trab mit Takt in jeder Phase und schwingt dabei hervorragend über den Rücken. Dieses Ausnahmepony ist im Galopp immer ausbalanciert und bergauf mit guter Schwebephase. Wir ziehen die 10,0 für einen ausgezeichneten Schritt, der glasklar und locker aus der Schulter kommt. Die Höchstnote verdient dieses geschmeidige Pony für seine Reitqualität und die wunderbaren Übergänge. Er scheint ein eingebautes Automatikgetriebe zu haben.“ D-Gold AT wurde übrigens schon einmal Bundeschampion – sozusagen gemeinsam mit Mutterstute Damenwahl. „Sie war bei ihrem Erfolg als Reitpony-Championesse bereits tragend“, verriet Jaqueline Schurf. „Ich kann den Richterspruch nur bestätigen: D-Gold AT ist ein wirkliches Ausnahmepony. Er ruht in sich, ist quasi tiefenentspannt und für sein Alter sehr weit entwickelt. Der Hengst bleibt erstmal bei uns auf der Station.“

Silber ging in das Zuchtgebiet Hannover. Der Golden West-Sohn Genesis B wurde aus einer Stute von FS Don’t Worry gezogen und stammt aus der Zucht von Besitzerin Ina Bulle. Stella Charlott Roth stellte den Palomino Hengst, der auch in der Qualifikation Platz zwei belegte, vor (9,1). Er heimste die 10,0 für seinen Trab ein: „Dieser typvolle Ponyhengst scheint eine absolute Inselbegabung im Trab zu haben, der von der Reiterin eigentlich nur begleitend unterstützt werden muss. Auch der Galopp lässt wenige Wünsche offen. Wir haben hier feines Reiten auf einem sitzbequemen Pony gesehen.“ Bronze ging an den in Weser-Ems gezogenen Neverland WE v. FS Numero Uno-Champus K aus der Zucht von Reinhard Kramer. Besitzerin Danica Duen stellte ihren Hengst selbst vor: „Diesen Hengst könnte man so wie er hier steht von einem Maler portraitieren lassen. Er ist immer im Gleichgewicht, zeigt viel Leistungswillen und wurde fein geritten vorgestellt. Der Trab ist gekennzeichnet von Takt, Elastizität und Gleichmaß, der Galopp ist rund, eindrucksvoll und immer bergauf. Es machte den Eindruck als hätte er viel Spaß mit seiner Reiterin im Viereck.“

Dreijährige Reitponys (Stuten und Wallache) / Preis des FNverlags
Wenn man im chinesischen Restaurant seinen Glückskeks öffnet, weiß man nie genau, was man bekommt. Der vierbeinige Glückskeks, der von Züchterin, Besitzerin und Reiterin Michele Schulmerig im Warendorfer Reitpony-Viereck als erster Bundeschampion des Tages im Preis des FNverlags gekürt wurde, war aber von Anfang an ein vielversprechendes Fohlen mit besten Leistungsgenen über seinen Vater Golden West und der Mutter v. FS Champion de Luxe. Der Palominowallach aus dem Zuchtgebiet Rheinland-Pfalz-Saar führte schon in der Qualifikationsprüfung das 24 Starter starke Feld bei den Stuten und Wallachen an. „Ein Reitpony mit langen Linien, schöner Halsung, bedeutender Schulterpartie und harmonischer Oberlinie. In der Trabtour sahen wir beim Zulegen große Qualität, der Bergauf-Galopp hatte guten Takt und viel Balance. Das Pony zeigte sich unter dem Reiter zufrieden und leistungsbereit“, so der Kommentar der Richter-Jury. 8,5 lautete die Endnote für den neuen Bundeschampion Glückskeks.

Ihm folgte auf dem Silberrang die Der Classicer-Dornik B Tochter Grande Classe (Weser-Ems, 8,3) aus der Zucht und im Besitz von Reinhard Kramer, die von Danica Duen vorgestellt wurde: „Eine Stute mit wunderbarem Gesicht, leichtem Genick und passendem Fundament. Sie zeigte einen Trab mit viel Energie aus der Hinterhand und einen ebenso engagierten Galopp.“ Gleich drei Wallache belegten mit der Wertnote 7,9 den Bronzerang im Finale der besten acht Ponys.

Maverick v. Movie Star-FS Don’t Worry (Züchter.: ZG Mölko, Besitzer: Diana Krause) ist rheinsch gezogen: „Ein schön konstruiertes Pony mit klugem Gesicht, schräger Schulter und langer Kruppe, das taktsicher und locker aus der Schulter zum Schreiten kommt.“ Zwei weitere Bronze-Medaillen gingen in das Zuchtgebiet Weser-Ems: Carpe Diem WE v. Charivari-Viktorias Colano aus der Zucht von Hildegard Ellers und im Besitz von Reiterin Tanja Fischer nutzte nicht nur den Tag, sondern auch das Viereck, um die Richter zu überzeugen: „Ein typvolles Pony mit guten Reitpferdepoints, leichtfüßigem Trab und viel Elastizität, dass sich ausgeglichen und mit Leistungsbereitschaft unter dem Reiter zeigt.“ Der dritte im Bunde, Masterpiece WE v. Movie Star- Halifax aus der Zucht und im Besitz von Reiterin Mareike Mimberg, präsentierte sich als „Gleichgewichtspferd mit schöner Sattellage, das kraftvoll und aus der Hinterhand mit viel Schwebephase bergauf galoppiert“. FN/ Tina Pantel

Alle Ergebnisse der Reitponys finden Sie hier.

Zeiteinteilung, Starterlisten und Ergebnisse der Bundeschampionate 2019 gibt es unter www.bundeschampionate.tv

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.