31.000 Euro Preisspitze bei der 1. Sosath Online-Auktion

Preisspitze bei den Dressurfohlen, Valentino von Van Primero aus der Bonita von Ampère x Donnerschwee Fotografin: Kiki Beelitz
Preisspitze bei den Dressurfohlen, Valentino von Van Primero aus der Bonita von Ampère x Donnerschwee Fotografin: Kiki Beelitz
Kiki

Bei der 1. Sosath Online-Auktion wurden 30 Fohlen und fünf Zuchtstuten versteigert. Mit einem Zuschlagspreis von 31.000 Euro wurde Valentino von Van Primero x Ampère x Donnerschwee aus dem direkten Stamm des Vererbers Stedinger als Spitzenfohlen der qualitätsvollen Kollektion an Helgstrand Dressage verkauft. 

Den Höchstpreis bei den Springfohlen erzielte mit 18.000 Euro die Nummer 1 von Comme Prévu. Diesen Hengstanwärter aus dem Stamm des Doppel-Bundeschampions Diaron OLD der erfolgreichen Züchterfamilie Rippe-Lachnit hat sich der Hengsthalter Gerd Sosath für seinen eigenen Stall gesichert. 

Der Durchschnittspreis für alle Offerten lag bei 8.200 Euro plus MwSt. Die Interessenten kamen aus 14 Nationen der ganzen Welt. “Die 1. Online-Auktion war ein Erfolg. Unsere Züchter haben ihre Fohlen von Holstein bis nach Bayern und auch ins Ausland verkauft. Ein Fohlen wird sogar nach Jordanien reisen”, zeigt sich Gerd Sosath zufrieden. “Wir haben direkt im Anschluss Telefonanrufe von glücklichen Käufern bekommen, die einen hoffnungsvollen Hengstanwärter oder eine vielversprechende Zuchtstute ersteigert haben. Im kommenden Jahr wird es eine zweite Auflage dieser Vermarktungsplattform geben.” 

Die Züchter hatten bei der Auktion keine Kosten bzw. Abzüge. Zusätzlich zum Zuschlagspreis erhielten sie auch noch die Mehrwertsteuer. “Unsere Züchter hätten es nicht komfortabler haben können. Die Videos wurden direkt bei der Fohlenschau gemacht und niemand musste erneut verladen. Wir haben ein intensives Marketing betrieben. Sowohl unsere Seite als auch die des Auktionshauses wurden über 100.000 Mal aufgerufen”, freut sich der Hengsthalter über das große Interesse. Nicht jeder Züchter konnte den erhofften Mindestpreis erzielen, aber es gab auf jedes Fohlen Gebote. 

Die Kooperation mit ehorses und dem Auktionshaus Dechow/Troostwijk lief vorbildlich. Es gab keinerlei Probleme bei der Anmeldung oder beim Bieten. 

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.