Wulschner siegt im 1. Karl Steinbrecher Gedächtnisspringen

Benjamin Wulschner (Photo: iSportphoto)
iSportphoto Benjamin Wulschner (Photo: iSportphoto)

CSI2* CSIYH1* Lake Arena: Wulschner siegt im 1. Karl Steinbrecher Gedächtnisspringen

Am heutigen Samstag (24.8.), dem vorletzten Tag des Equestrian Summer Circuit 2019, fielen in der Lake Arena in Wiener Neustadt gleich mehrere hochkarätige Entscheidungen: Die L.A. Youngster League ging nach 51 Runden in die finale Entscheidung, im Großen Steinfeld Derby, dem Karl Steinbrecher Gedächtnisspringen, ging es um Weltranglistenpunkte und bei Flutlicht fiel die Finalentscheidung der Premium Tour. Der große Sieger des Tages war gewiss der Deutsche Benjamin Wulschner, der gleich zweimal siegreich vom Platz ging.

Wulschner siegt im Karl Steinbrecher Gedächtnisspringen

Das Große Steinfeld Derby zählt zu einem der großen Highlights im Rahmen des Equestrian Summer Circuit in der Lake Arena. In diesem Jahr trug das Derby zu Ehren des in diesem Jahr verstorbenen Karl Steinbrecher den Beinamen „Karl Steinbrecher Gedächtnisspringen“. 41 ReiterInnen aus 13 Nationen gaben ihre Nennung für dieses Weltranglistenspringen mit Hindernishöhe von 1,45 m ab. Das Derby unterscheidet sich von anderen Springprüfungen durch die besonders lange Strecke sowie naturnahe Sprünge und Geländehindernisse. Damit erfordern Derbys neben dem Geschick besondere Ausdauer von ReiterIn und Pferd. Die Selektivität des Kurses machte sich in den wenigen fehlerfreien Runden bemerkbar. Erst nach der Pause kam der Deutsche Karl Schneider mit Artiste de L’Abbaye d’Aulne als erster Reiter ohne Springfehler ins Ziel. Er beendete den Parcours in 143,94 Sekunden und kassierte damit einen Strafpunkt für Zeitüberschreitung, der ihm schlussendlich den Einzug in das Stechen verwehrte. Denn nach ihm sollte es drei weiteren Reitern gelingen, mit weißer Weste ins Ziel zu kommen. Eröffnet wurde der verkürzte Parcours im Stechen von Kamil Papousek und Loki, bei denen eine Stange beim gefinkelten Holsteiner Wegesprungs fallen sollte. Der Italiener Davide Kainich legte seinen Ritt mit der Cornet-Obolensky-Tochter Arian schnell an. Bei ihm fiel ausgerechnet beim letzten Sprung, der Mauer, ein Ziegelelement. Der Dritte im Bunde, Benjamin Wulschner legte seinen Ritt daraufhin merkbar auf Sicherheit an. Die Rechnung ging auf. Der Deutsche blieb gemeinsam mit seiner vierbeinigen Partnerin Bangkok Girl PP erneut fehlerfrei und ritt in 53,60 Sekunden zum Sieg. Damit blieb er in allen drei Medium-Tour-Bewerben der zweiten Turnierwoche des Equestrian Summer Circuit Part II ungeschlagen und ritt mit Quidditch, Pure Boy T und seiner Balou-du-Rouet-Stute Bangkok Girl PP mit drei unterschiedlichen Pferden zum Sieg. Beste Österreicherin war Bianca Babanitz, die mit dem selbst ausgebildeten Game DK Z, mit vier Fehlerpunkten im Umlauf auf dem 5. Rang landete. Neben ihr schafften auch Sascha Kainz mit Long Lankin (7. Platz) und Dieter Köfler mit Farah Dibah (9. Platz) den Sprung in die Platzierungsränge und sammelten damit wertvolle Weltranglistenpunkte.

Mészáros und Wulschner teilen sich Sieg im Flutlichtspringen

Das Finale der Premium Tour ging spätabendlich bei Flutlicht über die Bühne. Das Fehler-Zeit-Springen über 1,35 m war ursprünglich mit einem Preisgeld von € 8.000,- dotiert, Veranstalter Michael Steinbrecher ließ dieses noch während des Bewerbs auf € 10.000,- erhöhen. Die Premium-Tour-Bewerbe am Dienstag und Mittwoch waren beide zu Gunsten des Deutschen Benjamin Wulschner ausgegangen. Er hatte mit Pure Boy T und Horse Gym’s Carolina mit zwei unterschiedlichen Pferden gewonnen. Mit einer extra Portion Selbstvertrauen nach dem Derby-Sieg ging er im Finale allerdings mit dem Oldenburgerwallach Quidditsch an den Start und blieb im Umlauf souverän fehlerfrei. Dies gelang neben ihm nur einem weiteren Reiter, nämlich dem Ungar Marcell Mészáros und seinem Wallach Dicaprio, die damit ein Stechen um den Sieg ermöglichten. Die beiden Reiter einigten sich allerdings vor Beginn des verkürzten Parcours auf einen Verzicht der Teilnahme und teilten sich damit den Sieg und das stattliche Preisgeld. Der dritte Rang ging mit Lajos Szikszai jr. und Ariane ebenfalls an Ungarn. Aus österreichischer Sicht konnte mit Lake-Arena-Bereiter Benjamin Saurugg und Ghandi-End eine Platzierung gefeiert werden. Bei dem Duo standen acht Fehlerpunkte zu Buche, womit sie sich auf Rang acht platzierten.

David Horvath fixiert Gesamtsieg in L.A. Youngster League

Michael Steinbrecher, selbst passionierter Züchter, ist es stets ein Anliegen, bei seinen internationalen Turnieren spezielle Angebote für Jungpferde zu schaffen. Daher wurde mit der L.A. Youngster League ein eigenes Ranking eingeführt, für das im Rahmen des zweiwöchigen Equestrian Springbreak sowie der beiden Equestrian Summer Circuits Punkte gesammelt werden konnten. Die Ranking-Bewerbe wurden für fünf-, sechs-, und siebenjährige Springpferde ausgeschrieben. Nach sechs Veranstaltungswochen und 51 Runden von Mai bis August ging die L.A. Youngster League mit den drei Youngster Touren am heutigen Samstag in ihre finale Runde. In den drei Finalbewerben, die am Mittwoch in den ersten Umlauf gingen, setzten sich keine Unbekannten durch. Im Bewerb für fünfjährige Pferde fiel die Entscheidung knapp zu Gunsten des als Führenden des Gesamtrankings nach Wiener Neustadt gekommenen David Horvath. Der Slowake bewältigte den 120 cm hohen Parcours mit Fuchsstute Judith fehlerfrei in 40,49 Sekunden und setzte sich damit um 15 Hundertstelsekunden gegen seinen wohl stärksten Konkurrenten dieser Saison, den Tschechen Kamil Papousek mit Cherrado durch. Im Bewerb für Sechsjährige musste sich Horvath mit beiden an den Start gebrachten Pferden mit je vier Fehlerpunkten geschlagen geben. Lediglich Ulrich Kirchhoff (UKR) und Marek Klus (CZE) gelang es, den selektiven Parcours mit weißer Weste zu beenden, womit sie sich die beiden vorderen Plätze sicherten. Bei den siebenjährigen Pferden sorgte Gerfried Puck mit der schnellsten fehlerfreien Runde im Sattel von Melody VD Smidshoeve für einen heimischen Sieg. Das Duo war bereits am Dienstag und Mittwoch mit souveränen fehlerfreien Runden aufgefallen und konnte diese Form auch im Finale beibehalten. Am Endstand des L.A. Youngster League Rankings sollte sich in der letzten Equestrian-Summer-Circuit-Woche nichts mehr ändern. Mit 1981 Punkten fixierte der Führende David Horvath seinen Sieg in der Gesamtwertung. Der Slowake, der bereits früh in der Saison die Führung in diesem Ranking übernommen und dann kontinuierlich ausgebaut hatte, gewann damit ein nagelneues Auto. Am dichtesten auf den Fersen war ihm mit einem Respektabstand von über 700 Punkten der Tscheche Kamil Papousek. Er sammelte über die sechs Turnierwochen 1233 Punkte. Auf dem dritten Rang landete der Deutsche Maximilian Schmid mit 687,5 Punkten. Bester Österreicher in der Gesamtwertung ist der für die Lake Arena reitende Steirer Benjamin Saurugg. Er sammelte großteils im Sattel von Pferden aus der Steinbrecher’schen Zucht 454 Punkte und wurde damit Sechster.

________________________________________ 

Ergebnisse CSI2* CSIYH1* Lake Arena Wr. Neustadt 

Samstag 24.08.2019

Grosses Steinfeld Derby 2019 – Karl Steinbrecher Gedächtnisspringen, 145 cm

1    BANGKOK GIRL PP / WULSCHNER Benjamin (GER)        0,00/53,60 (im Stechen)

2     ARIAN / KAINICH Davide (ITA)         4,00/46,52 (im Stechen)

3      LOKI / PAPOUSEK Kamil (CZE)          4,00/47,98 (im Stechen)

4       ARTISTE DE L’ABBAYE D’AULNE / SCHNEIDER Karl (GER)      1,00/143,94

5       GAME DK Z / BABANITZ Bianca (AUT)       4,00/133,91

6        AZARIA DINERO / BIANCHI Emanuele Massimiliano (ITA)      4,00/139,22

7        LONG LANKIN / KAINZ Sascha (AUT)       4,00/140,95

8        VIENT TU DU ROUET / SCHWIZER-SEYDOUX Florence (SUI)      6,00/149,37

9        FARAH DIBAH / KÖFLER Dieter (AUT)        8,00/135,83

10       LA ROSHEL / SCHWIZER Pius (SUI)       8,00/140,03

11        NIMBUS / BONEV Ivaylo (BUL)       8,00/140,60

12         SANGRIS BOY / OPATRNY Ales (CZE)       8,00/140,91

Finale Premium Tour, 135 cm

1       DICAPRIO / MÉSZÁROS Marcell (HUN)          teilnahmeverz. (im Stechen)

1       QUIDDITSCH 2 / WULSCHNER Benjamin (GER)        teilnahmeverz. (im Stechen)

3        ARIANE 413 / SZIKSZAI JR Lajos (HUN)        4,00/80,96

4        CASTERO / LIS Aleksandr (BLR)       4,00/85,06

5         AMUR / TUCEAC Anastasia (MDA)      4,00/91,66

6          H BLUE BOY VAN ESSENE / AMMENDOLA Fiorenzo (ITA)     8,00/76,75

7           DUKATO VTH / OPATRNY Ales (CZE)     8,00/78,60

8           GHANDI-END / SAURUGG Benjamin (AUT)     8,00/80,79

9            FALINO / PORTYCHOVA Linda (CZE)      8,00/82,90

10         HELIOS C / BURUCS Barna (HUN)        17,00/99,43

11          STANLEY BOY / KARDUN Patricia (CRO)      21,00/98,70

Youngster Tour 5 yo, 120cm

1    JUDITH / HORVATH David (SVK)    0,00/40,49

2    CHERRADO / PAPOUSEK Kamil (CZE)     0,00/40,64

3    SHALOM / NIAGOLOV Angel (BUL)      0,00/41,01

4    SHQELY / CIGAN Jan Jun. (SVK)      0,00/43,02

5    AIRCO DE L ESPRIT Z / HRGOVIC Andrija (CRO)    0,00/43,06

6     JOTAGE B / MOCK Matthias (GER)     0,00/44,22

7    VROOM DE LA POMME Z / HORVATH David (SVK)     0,00/52,50

8    SIEC JACKPOT / GROM Richard (GER)       4,00/42,45

9     J POMMES / ORTMANN Anna (GER)         8,00/51,94

10     ADYA / VOLZ Katja (GER)       4,00/76,82

11      CIRELLO / CIGAN Jan Jun. (SVK)      4,00/78,21

12       OLYMPIC VAN T LAAR / SIMLESA Ante (CRO)     4,00/79,83

Youngster Tour 6 yo, 130 cm

1     STARDUST DEGLI ASSI / KIRCHHOFF Ulrich (UKR)      0,00/48,03

2     CALOX / KLUS Marek (CZE)     0,00/48,17

3     ARANYKAPU CON LORDAN / KRUCSÓ Szabolcs (HUN)       4,00/47,03

4     INCREDIBLE W / HORVATH David (SVK)       4,00/47,65

5      NO MERCY / PUCK Gerfried (AUT)     8,00/60,91

6      CHARLYN / PAPOUSEK Kamil (CZE)     4,00/72,09

7      ABBY / ZELINKOVA Zuzana (CZE)       4,00/78,38

8      CHARLIE CHAPLIN / MORBITZER Helmut (AUT)     4,00/79,58

9      KLEONS RENEGADE / OBERNAUER Christoph (AUT)     4,00/79,79

10     CONMINT / KÖFLER Dieter (AUT)     4,00/82,36

11      NIRVANA DE LA POMME / HORVATH David (SVK)     4,00/82,97

12       STARRIOS / KÖFLER Dieter (AUT)     4,00/83,52

Youngster Tour 7 yo, 140 cm

1       MELODY VD SMIDSHOEVE / PUCK Gerfried (AUT)     0,00/48,85

2        HARANKA / ZELINKOVA Zuzana (CZE)       0,00/49,21

3        OHLALA 13 / MÜLLER Alexander (GER)      0,00/49,82

4         SHERLOCK / PETROVAS Andrius (LTU)       4,00/49,42

5         CASCADA / HIMMELREICH Armin (GER)      4,00/50,91

6          LUCKY DU TOULTIA Z (ET) / HORVATH David (SVK)      20,00/76,01

7          GREAT FEELING / PAPOUSEK Kamil (CZE)       4,00/72,29

8           MISTER STAR VD ZANDHOEVE / PAPOUSEK Kamil (CZE)     4,00/77,34

9           SOLIDAT / KLUS Marek (CZE)     4,00/80,15

10        QUAPETA / KLUS Marek (CZE)     4,00/80,47

11        CINCINNATI 33 / MÜLLER Alexander (GER)       4,00/80,89

12         HUMMER-N /  ORTMANN Heiner (GER)         4,00/80,92

Endstand L.A. Youngster League 2019

1    David Horvath (SVK)    1981

2    Kamil Papousek (CZE)   1233

3    Maximilian Schmid (GER)    687,5

6    Benjamin Saurugg (AUT/W)     454

9   Christian Rhomberg (AUT/V)     414

13   Gerfried Puck (AUT/ST)      355

14    Helmut Morbitzer (AUT/OÖ)    269

17    Lisa Maria Rudigier (AUT/V)    245

18     Jennifer Jaritz (AUT/NÖ)      228,5

19     Markus Saurugg (AUT/ST)    215

Sämtliche Ergebnisse im Detail finden Sie unter: www.reitergebnisse.at

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.