Gohr-Bimmel wird Süddeutsche Berufsreiterchampionesse

Ehrung Berufsreiterchampionat Marbach (Foto: Löhr)
Foto: Löhr Ehrung Berufsreiterchampionat Marbach (Foto: Löhr)

Was für ein Finale! Renate Gohr-Bimmel wird Süddeutsche Championesse der Berufsreiter und Andrea Schetter siegt in der Qualifikationsprüfung der „THE FOURTIES“ Tour.

Zunächst durften sich die jungen Nachwuchspferde in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse M in der Marbacher Hengstparadearena messen. Jasmin Schaudt (RFV Herbertingen) rollte als letzte Starterin das Feld von hinten auf. Im Sattel von Vanotti siegte sie vor Stephanie Witzmann (PS-Team Winterlingen) mit Balios Primus und Anna-Lisa Schepper (FSG Marbach) auf Great Gatsby. Mit einer Wertnote von 9,0 für den Gesamteindruck erhielt sie die höchste Einzelnote dieses Turniers. Der 6-jährige Marbacher Landbeschäler Durello sicherte sich unter Hauptsattelmeister Rolf Eberhardt einen souveränen vierten Platz.

Bei Ilona Kress (RF Horrenberg-Balzfeld) war die Freunde riesig. Mit ihrer erst 8-jährgen Oldenburger Stute Echt Stark gelang ihr der Sieg in der Schweren Klasse. Die Royal Highness Tochter sicherte ihrer Reiterin in der Finalprüfung der Dressurprüfung Klasse S* für sieben bis zehnjährige Pferde die Goldene Schleife. Die beiden verwiesen Anna Casper (LPSV Donzdorf Alb/Fils) mit Collin Connor und Katrin Burger (RV Sindelfingen) mit Vernissage auf die Plätze zwei und drei.

Der Spannungsbogen war perfekt und sie hat es verdient! Nachdem Renate Gohr-Bimmel (PSG Wellerhof Aspach) im Berufsreiterchampionat 2016 den zweiten und 2018 den dritten Platz belegte, gelang ihr in diesem Jahr der lang ersehnte Sieg. Sie zeigte auf ihrem eigenen Pferd Univers eine super Runde und bewies viel Fingerspitzengefühl auf den beiden Pferden ihrer Konkurrentinnen. Petra Rampe (RC Amtzell) sicherte sich die Silberne, Michaela Förtsch (TG Haupt- und Landgestüt Schwaiganger) die Bronzene Schleife. Erfolgreichstes Pferd im Championat war ebenfalls Renates Pferd Univers.

Über 40 ist man eben doch im besten Alter! Das bewiesen die Teilnehmer der „THE FOURTIES“-Tour. Die elf besten Paare aus der Qualifikationsprüfung vom Vortag durften heute an den Start gehen. Und sie tat es wieder: Andrea Schetter (RV Nürtingen) setzte sich mit Forwinjo und über 70 Prozent an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Christine Eberbach (RV Sindelfingen) folgte mit Dywah auf Platz zwei, gefolgt von Gabriele Matthes (PSV Onstmettingen) mit Dresemeyer. Das Finale der „THE FOURTIES“-Tour wird im Oktober in Reutlingen ausgetragen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.dressurfestival-marbach.de.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.