Hochdotierter Doppelsieg für Alexa Stais

Siegerehrung mit erfrischender Sektdusche                                                                    Foto: GF
German Friendship Siegerehrung mit erfrischender Sektdusche Foto: GF

Nach dem Training mit den Weltklassereitern stand bei den Teilnehmern der Sparkassen German Friendships auf dem Programm: Zuschauen und Lernen. Es ging um den mit 20 000 Euro ausgeschriebenen ATCO-Cup, zu dem 30 ehemalige Reiter der Veranstaltung mit ihren besten Pferden auf den Bexter Hof gereist sind, um dort ein schweres Drei-Sterne-Springen auf Weltklasse-Niveau zu bestreiten. Die fehlerfrei gebliebenen Paare aus dem Normalumlauf hatten sich für die Siegerrunde qualifiziert. 

Dort ging es dann auf dem wunderbaren Rasenplatz vor sommerlicher Kulisse um das Sieger-Preisgeld in Höhe von 5000 Euro, gegeben von einer großen Förderin der Sparkassen German  Friendships, Nancy Southern aus Kanada. Die Südafrikanerin Alexa Stais vom Reit- und Rennverein Schwarme belegte mit schnellen Ritten auf ihrem It´s the Senator und ihrem (0/47.97) und Quintato (0/48.01) die Plätze eins und zwei und sicherte sich ein Preisgeld in Höhe von 8900 Euro. Klar, dass sie nachher darüber strahlte! Platz drei ging an Harm Wiebusch vom Reitverein Fredenbeck, der Clouseau 10 gesattelt hatte (0/48.87).

Für das Wetter bestens gerüstet

Alle zwei Jahre locken die Sparkassen German Friendships Besucher auf den Bexter Hof in Herford. Über 50 Aussteller aus den Bereichen Reitsport, Living und Accessoires begeistern die Besucher. So lässt es sich aushalten: Die verschiedenen Stände bieten vom Eiskaffee zum kalten Bier alles an. Auch um den Sonnenschutz braucht man sich keine Gedanken zu machen. Strohhüten bis Panama-Hüte mit Lichtschutzfaktor 80 können erworben werden. Und Lederpflege? Denn auch Leder kann einen Sonnenbrand bekommen: Daher besser vorsorgen und die Schuhe mit natürlichem Jojobaöl behandeln (lassen). Von Freitag bis Sonntag öffnet der Marktplatz wieder. Ein Besuch lohnt sich.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.