Sieg für Sönke Rothenberger im HAVENS Pferdefutter-Preis

Olympiasieger, Welt- und Europameister, der Vorjahressieger Emilio unter Isabell Werth und viele andere große Namen gaben sich ein Stelldichein im HAVENS Pferdefutter-Preis, dem Grand Prix der CDI4*-Tour. Am Ende war die Entscheidung eine eindeutige zugunsten von Sönke Rothenberger und Superstar Cosmo. 

Dem Sieger gratulieren u.a. Joris Kaanen, Geschäftsführer Havens (links) und Stefanie Peters, Mitglied des ALRV-Aufsichtsrats (Foto: CHIO Aachen/ Michael Strauch)
CHIO Aachen / Michael Strauch Dem Sieger gratulieren u.a. Joris Kaanen, Geschäftsführer Havens (links) und Stefanie Peters, Mitglied des ALRV-Aufsichtsrats (Foto: CHIO Aachen/ Michael Strauch)

Mit 81,370 Prozent sicherten sich Sönke Rothenberger und Cosmo den HAVENS Pferdefutter-Preis. Das ist das zweitbeste Grand Prix-Ergebnis, das die Mannschaftsolympiasieger von 2016 je erreichen konnten in einem Grand Prix – und das, obwohl Rothenberger noch gar nicht volles Risiko geritten ist. Besser waren sie nur bei den Weltreiterspielen 2018 in Tryon, wo sie Gold mit der Mannschaft holten. In diesem Jahr ist Aachen erst das zweite Turnier für das Paar. Das letzte vor Aachen, die Deutschen Meisterschaften in Balve Mitte Juni, endeten ehe sie angefangen hatten, weil der zwölfjährige KWPN-Wallach kurz nach der Ankunft auf dem Turniergelände Koliksymptome zeigte und in die Tierklinik musste. Heute im Deutsche Bank-Stadion präsentierte er sich fit wie eh und je, erhielt diverse Male die 9,0 und auch die eine oder andere 10 von den Richtern. 

Das Nachsehen hatten Isabell Werth und Emilio, das Paar, das im vergangenen Jahr den Deutsche Bank Preis hatte für sich entscheiden können. Mit 79,450 Prozent blieben sie knapp unterhalb der 80 Prozent-Marke und wurden Zweite. Dahinter reihte sich Dänemarks Cathrine Dufour ein mit dem inzwischen 16-jährigen Cassidy, ihrem langjährigen Erfolgspartner, mit dem sie schon in Junioren- und Junge Reiter-Tagen Medaillen in Serie hatte gewinnen können und dem sie ihren ersten Olympiastart 2016 in Rio verdankt sowie Bronze in der Einzelwertung bei den Europameisterschaften 2017 in Göteborg. 

#chioaachen

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.