Boris Becker, Otto Becker, Hermann Bühlbecker: drei große Namensvettern unter sich

Wenn höchstklassiger Reitsport auf Glanz und Glamour trifft, dann war es wieder Zeit für die CHIO Media Night, die nach der großen Eröffnungsfeier des CHIO Aachen – dem weltgrößten Reitturnier – im Champion`s Circle stattfand. Auf Einladung von Prof. Dr. Hermann Bühlbecker (Alleininhaber der Aachener Lambertz-Gruppe) und dem Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. traf sich am gestrigen Dienstag, 16. Juli, das Who is Who aus Reitsport, Politik, Wirtschaft und Medienbiz zum gemütlichen Get Together. Meistfotografierter Gast des Abends war zweifelsohne Tennislegende Boris Becker. „Wir sind schon lange freundschaftlich verbunden, kennen uns seit Jahren unter anderem vom Tennis“, verriet Prof. Dr. Hermann Bühlbecker, der selbst als Bundesliga-Spieler höchst erfolgreich war und eine Tennismannschaft sponsert (Kurhaus Aachen). Sport und die Unterstützung dessen ist Prof. Dr. Hermann Bühlbecker sehr wichtig – und neben seiner Leidenschaft, dem Tennis, ist dies vor allem der Reitsport. So freute es den Aachener Unternehmer umso mehr, den Abend auch mit großen Persönlichkeiten aus dem Reitsport zu verbringen: Jessica von Bredow-Werndl drückte er natürlich die Daumen für den bevorstehenden Lambertz-Nationenpreis – und rückte sie neben dem Leichtathletik-Olympioniken Jürgen Hingsen ins rechte Licht. „Ich hab‘ mich plötzlich so klein gefühlt“,lachte Jessica, die neben dem Zwei-Meter-Mann in der Tat noch zierlicher wirkte. Mit Boris Becker und Otto Becker, Bundestrainer Springreiten, bildete Prof. Dr. Hermann Bühlbecker das „Trio Infernale“: „Drei ‚Beckers‘, darunter zwei Sportikonen – mehr geht nicht“, so der Aachener Unternehmer, der am Abend noch Michael Jung, einem der erfolgreichsten Vielseitigkeitsreiter, und Christian Ahlmann, dem zweifachen Mannschafts-Bronzemedaillengewinner Olympischer Spiele, viel Erfolg für die CHIO Aachen-Tage wünschte. Mit der erfolgreichsten Reiterin aller Zeiten, Isabell Werth, und der Reitsportlegende Paul Schockemöhle pflegt Prof. Dr. Hermann Bühlbecker eine lange Freundschaft.

Die Reitsportlegende und der Printenbäcker (Foto: Baganz/Lambertz)
Baganz/ Die Reitsportlegende und der Printenbäcker (Foto: Baganz/Lambertz)

„Die CHIO Media Night 2019 war wie immer ein Event, das es schafft, Lifestyle und Reitsport zu verbinden. Dieser Mix bei der CHIO Media Night mit prominenten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medienbiz und Sport ist einmalig. Das CHIO Aachen ist das weltgrößte Reitturnier – und wir von Lambertz als Aachener Unternehmen unterstützen dieses Spitzensportevent schon seit Jahrzehnten. Uns liegt viel daran, den Reitsport zu fördern und vom CHIO Aachen geht eine unfassbare Strahlkraft aus. Für die meisten Reiter ist es das Highlight des Jahres. Insgesamt werden 360.000 Zuschauer erwartet – das ist für den Reitsport etwas ganz Besonderes“, so Prof. Dr. Hermann Bühlbecker, der neben seinen Sponsoringtätigkeiten, unter anderem bei der CHIO Media Night und dem Lambertz Nationenpreis in der Dressur, auch Beirat des Aachen-Laurensberger Rennvereins e.V. ist. „Reitsport steht für Dynamik, Teamwork, Eleganz, Tradition und Rasanz und der deutsche Reitsport ist seit Jahrzehnten federführend. Reiter und Pferde ‚made in Germany‘ sind weltweit gefürchtet, beliebt und gefragt. Das passt perfekt zur Lambertz-Gruppe, die es geschafft hat, zum Weltmarktführer im Herbst- und Wintergebäck zu werden“, verrät Prof. Dr. Hermann Bühlbecker, der im Januar 2019 den ISM Award für seine außerordentlichen Verdienste um die Süßwaren- und Snackwirtschaft verliehen bekam.

Zu den weiteren persönlichen Gästen von Prof. Dr. Hermann Bühlbecker bei der CHIO Media Night zählten unter anderem Hollywood-Star John Savage (u.a. „Die durch die Hölle gehen“, „Der Pate III“ oder „Star Treck: Raumschiff Voyager“), den Schauspielerinnen Sonja Kirchberger und Nastassja Kinski, Valerie Campbell (Mutter von Supermodel Naomi Campbell), dem US-amerikanischen Sänger George McCrae (u.a. „Rock me Baby“), Rosanna Davison (Miss World 2003; Tochter von Chris de Burgh) oder Günther Klum (Vater von Heidi Klum), der mit vielen seiner Siegerinnen und Teilnehmerinnen von Germanys next Topmodel zur CHIO Media Night erschien, wie unter anderem mit Toni Dreher oder Julianna Townsend. Model Anna Hiltrop, die selbst einst fest im Sattel saß, sowie die Moderatoren Kai Ebel, Dany Michalski und Nina Moghaddam gehören genauso zu den Stammgästen des hochkarätigen Events wie Wolfgang Bosbach, Nelson Müller, Jean Pütz oder Mario und Ute Ohoven.

Im Grand Prix de Dressage am Donnerstag, 19. Juli, und im Grand Prix Special am Samstag, 21. Juli, werden im Lambertz-Nationenpreis die erfolgreichsten Mannschaften in der Dressur gesucht und gefunden. Ob Deutschland seinen Titel verteidigen kann? „Die Zeichen stehen gut. Unsere Reiter sind in Topform!“, ist sich Prof. Dr. Hermann Bühlbecker sicher, der die Siegerehrung in diesem Jahr gemeinsam mit Ursula von der Leyen durchführen wird, die am heutigen 16. Juli zur EU Kommissionspräsidentin gewählt wurde.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.