Oh, là, là: Großartiger Empfang des Partnerlandes Frankreich

Empfang Frankreichs auf dem Markt (Foto: CHIO Aachen/ Andreas Steindl)
CHIO Aachen / Andreas Steindl Empfang Frankreichs auf dem Markt (Foto: CHIO Aachen/ Andreas Steindl)

Es war ein stimmungsvoller Empfang des diesjährigen CHIO Aachen-Partnerlands Frankreich und es war vor allem eins: Ein Fest der deutsch-französischen Freundschaft. Das verrieten bereits vor dem offiziellen Startschuss auf dem Marktplatz CHIO-Aachen Maskottchen Karli und Trop Top, das Maskottchen des französischen Verbands FFE, die sich bereits bei ihrem ersten Rendezvous in den Armen lagen. Die Herzen der vielen Zuschauer, die sich rund um den Marktplatz versammelten, eroberten sie sowie ihre Kollegen Astérix und Obelix sowieso in Nullkommanix. Ebenso die vielen weiteren Akteure, die am Montagabend den Kopfsteinpflaster-Laufsteg im Herzen der Stadt betraten und einen Vorgeschmack auf das Showprogramm der nächsten Turniertage, insbesondere die Eröffnungsfeier, gaben. Mit von der Partie waren nicht nur wunderschöne Camarguepferde, die ganze Vielfalt der französischen Kaltblutrassen und herrliche Gespanne des französischen Nationalgestüts Haras Nationaux du Pin, sondern auch Mitglieder der Garde Républicaine sowie die besten französischen Ponyreiter auf niedlichen Shetlandponys. Für den passenden musikalischen Rahmen sorgten neben „Le Bagad de Lann-Bighoué“ die „Trompes du Pays de France“ unter der Leitung von Arnaud Gritti.

Angeführt wurde der außergewöhnliche Kutschenkorso, der seine Reise von der Soers zum Marktplatz antrat, traditionell von den Aachener Stadtreitern. Sie geleiteten ebenfalls Frankreichs Sportministerin Roxana Maracineanu und Anne-Marie Descôtes, Botschafterin Frankreichs in Deutschland, sicher zur Rathaus-Kanzel. „Aachen ist ein symbolischer Ort für die deutsch-französische Freundschaft. Viele Verbindungen bestehen zwischen Aachen und Frankreich. Daher sind wir sehr stolz darauf, dieses Jahr ein so besonderer Teil des CHIO Aachen zu sein“, gab sich die Ministerin beeindruckt.

Auch ALRV-Präsident Carl Meulenbergh zeigte sich glücklich mit der Wahl des diesjährigen Partnerlandes: „Wir haben mit Frankreich ein ganz pferdeaffines Partnerland gefunden, das uns die ganze Woche über mit tollen Bildern begeistern wird.“ Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp brachte die Stimmung des Abends prägnant auf den Punkt: „Heute sind wir alle ein bisschen Franzosen.“

Der (Facebook-) Clip zum Empfang.

#chioaachen

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.