EM Maarsbergen: Teamreiter benannt

Maarsbergen/NED (fn-press). Bei den Jugend-Vielseitigkeitseuropameisterschaften im niederländischen Maarsbergen haben alle deutschen Pferde die Verfassungsprüfung passiert. Alle zwölf deutschen Paare – Junioren und Jungen Reiter – dürfen damit morgen (11. Juli) bzw. übermorgen (12. Juli) in der Dressur an den Start gehen. Am Samstag, 13. Juli, steht dann der Geländeritt auf dem Programm. Die Entscheidung über die Medaillen in der Team- und Einzelwertung fallen am Sonntag, 14. Juli, nach der zweiten Verfassungsprüfung und dem Springen. 

FN Logo (Herkunft: FN)
Herkunft FN FN Logo (Herkunft: FN)

Im Anschluss an den ersten Vet-Check hat die Mannschaftsführung die Teamaufstellung bekannt gegeben. Für die deutsche Junge-Reiter-Mannschaft starten in folgender Reihenfolge: Anais Neumann (Nürmbrecht/RHL) mit Pumuckel E, Jerôme Robiné (Darmstadt/HES) mit Guccimo R, Alina Dibowski (Döhle/HAN) mit Barbados und Emma Brüssau (Schriesheim/BAW) mit Dark Desire GS. Als Einzelreiter treten Brandon Schäfer-Gehrau (Düsseldorf/RHL) mit Fräulein Frieda und Gesa Staas (Bramsche/WES) mit St.Stacy an. 

Bei den Junioren macht Joelle Celina Selenkowitsch (Achim/HAN) mit Akeby’s zum Glück den Anfang, gefolgt von Ann-Cathrin Bierlein (WEF) mit Auf geht’s Fräulein Hummel und Anna-Lena Schaaf (Voerde/RHL) mit Fairytale. Schlussreiter ist Calvin Böckmann (Lastrup/WES) mit Altair de la Cense. Als Einzelreiter gehen Kaya Thomsen (Lindewitt/SHO) mit Horseware’s Barny sowie Isabel Mengeler (Hamminkeln/RHL) mit Mighty Carrera an den Start. 

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.