Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff wird 65

Warendorf (fn-press). Am 1. August feiert Oldenburgs Zuchtleiter Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff seinen 65. Geburtstag.

FN Logo (Herkunft: FN)
Herkunft FN FN Logo (Herkunft: FN)

Seit mehr als 30 Jahren lenkt Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff die Oldenburger Zucht. Wichtige Meilensteine, wie die Gründung des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International, die zentrale Stutenleistungsprüfung in Vechta oder die Einführung der Sattelkörung sind dem Pioniergeist des Zuchtleiters zu verdanken.

Der gebürtige Münsteraner schloss 1982 sein Studium der Agrarwissenschaften mit der Fachrichtung Tierproduktion an den Universitäten Bonn, Göttingen und Kiel als Diplom Agrar-Ingenieur ab. Seine Abschlussarbeit thematisierte die Stutenleistungsprüfungen in der deutschen Reitpferdezucht. Nach dem Studienabschluss wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Tierzucht und Tierhaltung an der Universität Kiel. Hier promovierte er über die Erstellung eines Zuchtwertschätzmodells für die Vollblutzucht in Deutschland. Von 1986 bis 1988 absolvierte Schulze-Schleppinghoff sein Referendariat in Nordrhein-Westfalen. Seit 1988 ist Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff als Zuchtleiter beim Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes (OL) und seit seiner Gründung 2001 beim Springpferdezuchtverband Oldenburg-International (OS) tätig. Unter seiner Führung wuchs der Oldenburger Pferdezuchtverband zu einem der größten Sportpferdezuchtverbände der Welt. Oldenburger Zuchtverband

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.