Das Galopp-Rennen des Jahres in Hamburg IDEE 150. Deutsches Derby um 650.000 Euro – Laccario der Favorit beim großen Jubiläum

(Hamburg) Es ist der Mega-Tag im deutschen Galopprennsport: Das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 2.400 m) auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn wird der krönende Abschluss des IDEE Derby-Meetings und gleichzeitig der absolute Höhepunkt der Rennsaison hierzulande. Bei dem mit 650.000 Euro dotierten Super-Jubiläum treffen sich die besten dreijährigen Pferde zum Kampf um Renommee und Preisgelder in Höhe von stolzen 650.000 Euro!

Inga-Lotta Schenk | Pegamo Nach dem Sieg im Union-Rennen in Köln gilt Laccario als einer der Favoriten für das IDEE 150. Deutsche Derby (Foto: galoppfoto.de)

Es dauert rund zweieinhalb Minuten, dann steht fest, wer die Nummer eins in seinem Jahrgang sein wird, im vierten Lauf der German Racing Champions League. Der Favorit heißt Laccario, kommt aus dem Gestüt Ittlingen von Möbel-Multi Manfred Ostermann (gewann zuletzt mit Lando und Laroche in den Jahren 1993 und 1994), wird von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainiert (siegte zuletzt 2016 mit Isfahan) und hat Eduardo Pedroza im Sattel. Der gebürtige Panamese hofft auf seinen langersehnten ersten Derby-Triumph. Vor einem Jahr wurde er mit dem ebenfalls von Wöhler trainierten Royal Youmzain als Favorit Dritter. Laccario ist 2019 bei drei Starts noch ungeschlagen, imponierend war sein jüngster Treffer im Union-Rennen in Köln, der wichtigsten Vorprüfung, die 2018 der spätere Derby-Held Weltstar an sich brachte.

Aber vor allem zwei starke Herausforderer wollen ihm das Leben schwer machen: Django Freeman (mit dem Franzosen Lukas Delozier) stand nach seinem Erfolg im Bavarian Classic sogar kurzzeitig an der Spitze der Wettmärkte. Als Zweiter zu Laccario in Köln lief er gut und sucht nun die Revanche. Sein Trainer Henk Grewe aus Köln ist eine der Entdeckungen der vergangenen Jahre. 

Der andere große Hoffnungsträger ist Quest the Moon (mit dem bereits siebenmal im Derby erfolgreichen Champion Andrasch Starke, der im Erfolgsfalle mit Rekordhalter Gerhard Streit gleichziehen kann). Der im Besitz des Stalles Salzburg von Schlafmöbel-Unternehmer Hans-Gerd Wernicke aus Freilassing stehende Hengst begeisterte beim Sieg im Prix du Lys auf der französischen Paradebahn ParisLongchamp auf der Derby-Distanz. Er könnte für eine Premiere der ganz besonderen Art sorgen, denn noch nie gewann eine Frau als Trainerin oder Reiterin das Derby. Seine Betreuerin ist die Aufsteigerin Sarah Steinberg aus München.

Zur erweiterten Favoritengruppe zählen auch Dschingis First (mit Titelverteidiger Adrie de Vries) und Accon (Jiri Palik). Erstgenannter war Vierter in der Union, Accon sicherte sich den Frühjahrs-Preis in Baden-Baden und sorgte dort für eine Sensation. Beide gehören zum fünfköpfigen Team von Champion Markus Klug, der nach Windstoß und Weltstar 2017 und 2018 nur zu gerne den Derby-Hattrick landen würde.

Aus England reist Surrey Thunder (J. Watson) an, der Dritter in Iffezheim war. Aber auch im weiteren Feld darf man sich Hoffnungen machen, zumal gerade im Blauen Band Überraschungen alles andere als selten waren.

Der Derby-Tag, der gleichzeitig die Rennwoche in Hamburg beschließt, wird zum ganz großen Event. Zwölf Rennen erwarten die Besucher ab 11:25 Uhr (die ersten fünf Rennen werden auch nach Frankreich übertragen). Das Rahmenprogramm hat es in sich mit dem Rudolf-August Oetker-Gedächtnisrennen (52.000 Euro, 1.600 m), dem Hapag-Lloyd-Rennen (52.000 Euro, 2.200 m), dem Preis vom Gestüt Röttgen – Hamburger Stutencup (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m) und einem Ausgleich I.

Freuen dürfen sich die Wetter auf zwei Viererwetten. Stolze 40.000 Euro werden im 9. Rennen ausgeschüttet, darin enthalten ist ein Jackpot von 11.528,43 Euro, und 12.000 Euro winken im 7. Rennen zum Finale des Meetings.

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr, unser treuer Pflanzensponsor www.pflanzmich.de wieder mit dabei ist und uns mit schönen Gartenpflanzen ausgestattet hat. Wie Pflanzenfreunde wissen, ist Pflanzenkauf Vertrauenssache. Deshalb ist die langjährige Expertise von pflanzmich.de in der Sport-Even-Oorganisation für uns und alle Derbybesucher ein Gewinn: Auf dem Gelände grünt und blüht es wie im Pflanzenparadies. Und was wären Siegerehrungen ohne Blumen? Auch hier hat unser Sponsor gerne die Zusammenarbeit zugesagt und den größten Blumenstrauß aller Zeiten im Wert von über 500 Euro für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli 2019 gesponsert. 

Gewinnen können auch Sie als Besucher: einen der tollen Pflanzengutscheine, die wir in der Derbywoche verlosen oder auch die Nutzung eines Bonuscodes für eine Bestellung aus dem Sortiment des Online-Händlers aus dem Pinneberger Baumschulgebiet. 

Und last but not least: ein besonderer Hingucker ist der botanische Stargast – eine überlebensgroße Rennpferdeskulptur aus Pflanzen, die im Führring zu sehen ist.

Das Derby im TV:

Das Erste plant innerhalb der Sendung ARD Sportschau Live ab (17 Uhr) mit einer Reportage zum Deutschen Derby.

Auch weitere Fernsehanstalten und Medienhäuser haben Berichte in der Sendeplanung: darunter natürlich der Norddeutsche Rundfunk mit seinen zahlreichen Magazin- und Nachrichtensendungen aber auch RTL, N-TV und Sky Sport News HD.

Für mehr Informationen gehen Sie auf: www.galopp-hamburg.de .

Facebook: @hamburgerrennclub        

Instagram: @hamburgerrennclub

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.