Start-Ziel-Erfolg für Kira Wulferding im NÜRNBERGER BURG-POKAL auf Gestüt Bonhomme

Überragende Dominanz kennzeichnete die beiden Prüfungen zum NÜRNBERGER BURG-POKAL beim Dressurfestival „Ritt um das Goldene Pferd“ im brandenburgischen Werder. Rund vier Prozentpunkte legte Siegerin Kira Wulferding zwischen sich und der sportlichen Konkurrenz.

Kira Wulferding qualifiziert sich im brandenburgischen Werden mit Bonita Springs für das Finale des Nürnberger Burg-Pokals in Frankfurt (Foto: Maximilian Schreiner)
Maximilian Schreiner Kira Wulferding qualifiziert sich im brandenburgischen Werden mit Bonita Springs für das Finale des Nürnberger Burg-Pokals in Frankfurt (Foto: Maximilian Schreiner)

Nürnberg / Werder. Bonita Springs, die siebenjährige Rheinland-Stute von Top-Ausbilderin Kira Wulferding war einfach nicht zu bremsen. Die Boston x Fidertanz-Tochter zeigte sowohl in der freitäglichen Einlaufprüfung als auch in der Qualifikation am Samstag eine überragende Leistung. Mit 76,610% lagen Kira Wulferding und Bonita Springs am Freitag deutlich vor den Zweitplatzierten Lena Waldmann und Cadeau Noir (72,902%).

Am heutigen Samstag ergab sich in der Qualifikation das gleiche Bild: Kira Wulferding vor Lena Waldmann. Beide Paare konnten dabei deutlich zulegen, die Siegerin setzte in der laufenden Qualifikationsrunde gar eine neue absolute Bestmarke. 78,024% sind aktueller Rekord, besser präsentierte sich noch kein Sieger im NÜRNBERGER BURG-POKAL des Kalenderjahres 2019. Lena Waldmann steigerte sich auf 74,366% und lag mit dem im Besitz des Gestüts Bonhomme stehenden neunjährigen Hengst bei dessen Heimspiel erneut auf dem Silberrang.

Für Holga Finken reichte es in beiden Prüfungen jeweils zum drittten Platz. Im Sattel von Gino, einem achtjährigen Wallach niederländischer Herkunft, präsentierte sich Finken zweimal gut und erzielte in der Qualifikation starke 73,366% Allerdings musste er sich den Bronzeplatz mit Thomas Wagner teilen, der mit Soul Men den exakt gleichen Wert erreichte.

Deutliche Spuren im Starterfeld hinterließ das Final-Siegerpferd von 2016, Vitalis. Vom BURG-POKAL-Gewinner aus der Festhalle gingen gleich fünf Nachkommen in der heutigen Qualifikation an den Start.

Qualifikationen 2019

Hagen aTW / Horses & Dreams Helen Langehanenberg Vayron 73,049%

Mannheim / Maimarktturnier Matthias Bouten Grimani 74,366%

Redefin / Internationales Pferdefestival Isabel Freese Total Hope 77,293%

München / Pferd International Dorothee Schneider Lord Fittipaldi 76,561%

Balve / Longines OPTIMUM mit DM Sandra Nuxoll Bonheur de la vie 72,683%

Werder / Dressurfestival Bonhomme Kira Wulferding Bonita Springs 78,024%

Bettenrode / Bettenröder Dressurtage 10.07. – 14.07.

Neu-Anspach / Dressurfestival Wintermühle 24.07. – 28.07.

Verden / Verden International 06.08. – 11.08.

Donaueschingen / CHI Donaueschingen 15.08. – 18.08.

Dorsten / Dressurturnier Gut Hohenkamp 14.09. – 15.09.

Nürnberg / Faszination Pferd 29.10. – 03.11.

Das Finale

Frankfurt / Internationales Festhallen Reitturnier 19.12. – 22.12

Weitere Informationen unter www.nuernberger.de/pferdesport und www.nuernbergerburgpokal.de

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.