Fest der Pferde und der Medaillengewinner

Wohlde– Gold Silber und Bronze war das Ergebnis der Deutschen Meisterschaften für Felix Haßmann (Lienen), Jan Wernke (Holdorf) und Hendrik Sosath (Lemwerder) – am 2. und 3. Juli treffen die drei neuen Medaillenträger der DM beim Fest der Pferde der RG Wohlde auf der Reitanlage von Sören Pedersen wieder aufeinander. Ohnehin dürfen sich die Turniermacher auf etliche prominenten Zusagen freuen und auf die Fortsetzung eines PS-starken Sponsorings.

Nicolas und Sören Pedersen mit Richard Bruels (2.v.r.) vom Porsche Zentrum Bremen und Stefan Maraun (Porsche Zentrum Oldenburg), sowie einer Schülerin der Reitanlage Pedersen. (Foto: Pedersen/ privat)
Pedersen/privat Nicolas und Sören Pedersen mit Richard Bruels (2.v.r.) vom Porsche Zentrum Bremen und Stefan Maraun (Porsche Zentrum Oldenburg), sowie einer Schülerin der Reitanlage Pedersen. (Foto: Pedersen/ privat)

Porsche macht es möglich

Die Porsche Zentren Bremen und Oldenburg sind auch 2019 Sponsor des Großen Preises beim Fest der Pferde und dieser Große Preis setzt den Höhepunkt unter zwei kompakte Turniertage am Mittwoch, 3. Juli. Das Fest der Pferde mitten in der Woche und nur zehn Tage vor dem CHIO Aachen erfreut sich großen Andrangs. So ist der junge Sieger des Championats von Redefin, Felix Koller aus Österreich, dabei, ebenso Laura Klaphake (Vechta), Mannschafts-Bronzemedaillengewinnerin der WM und Guido Klaphake jun., der in Balve bei der DM gerade erste den U-25 Springpokal gewann. Marco Kutscher (Bad Essen) kommt zum Fest der Pferde und ebenso Derbysieger Nisse Lüneburg (Hetlingen), Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg), Patrick Stühlmeyer (Mühlen) und drei seiner japanischen Kollegen, die in Norddeutschland die Vorbereitung auf ihr großes Ziel – die Olympischen Spiele in Tokio 2020 – vorantreiben. Der neue Deutsche Meister Felix Haßmann und seine Verfolger Jan Wernke und Hendrik Sosath treffen also auf reichlich gute Konkurrenz.

Ein Hauch olympisches Flair…

Daisuke Fukushima, Koki Saito und Eiken Sato – er hat die größte Erfahrung im Trio – suchen auch beim Fest der Pferde die Herausforderung. Insgesamt 86 Reiterinnen und Reiter aus neun Nationen sorgen am 2. und 3. Juli für Hochbetrieb auf der Reitanlage der Familie Pedersen. Der “Chef” Sören Pedersen freut sich über die Resonanz auf sein Sportangebot. “Wir sind aber auch stolz darauf, dass die Porsche-Zentren in Bremen und Oldenburg wieder Partner des Großen Preises sind. Wir sind dankbar für dieses Engagement”, unterstreicht der Springreiter und Hausherr der Anlage in Harpstedt. Besucher sind beim Fest der Pferde willkommen. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Webpage Wohlde: https://www.soeren-pedersen.de/turnierveranstaltung

Facebook: https://www.facebook.com/SorenPedersenTurnierUndAusbildungsstall

Instagram: pedersensporthorses

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.