Das Event Rider Masters kehrt für die dritte Etappe nach Arville Castle zurück

Für die 3. Etappe der 2019 Serie geht die Reise nach Belgien zum Concours Complete D’Arville wo die Action inmitten der sanften Hügel und ausgedehnten Wälder des Familienbesitzes von Guillaume de Liedekerke stattfinden wird. Welche Pferde und Reiter nehmen die Herausforderung der Geländestrecke von Rüdiger Schwarz an? Wir freuen uns, die Reiter, die in der dritten Etappe an den Start gehen werden endlich bekannt zu geben.
Tim Price gehört in Belgien zu den Favoriten bei den Event Rider Masters in Belgien (Foto: Event Rider Masters)
Event Rider Masters Tim Price gehört in Belgien zu den Favoriten bei den Event Rider Masters in Belgien (Foto: Event Rider Masters)
Unter den mit Stars besetzten Startern sind zwei ERM-Serien Gesamtsieger, sechs Etappensieger, vier Fünf-Sterne-Sieger und der Gewinner von Arville  in 2018, der Australier Chris Burton, der auf Quality Purdey reiten wird. Chris, der Sieger der 2018 ERM-Serie, liegt nach der 2. Etappe nur 2 Punkte hinter der Spitze der 2019 Serie. Laura Collett aus Großbritannien führt derzeit die Rangliste neben Michael Jung an und wird versuchen, mit Dacapo in Arville wertvolle Serienpunkte zu holen. Mit bereits einem ERM-Etappensieg in Chatsworth diese Saison, ist Laura in top Form für Arville, wo sie letztes Jahr mit London 52 Zweite wurde.

Alle Augen sind auf das neuseeländische Powerpaar Tim und Jonelle Pricegerichtet, die jeweils zwei Luhmühlen CCI5 * -L-Gewinner in Wesko und Faerie Dianimo mitbringen. Tim ist ebenfalls in Bestform nach seinem Sieg in Luhmühlen am Wochenende mit Ascona M, einer Stute mit der er schon beim ERM 2018 in Barbury erfolgreich war, wo sie zehnter waren und auch 2017 in Blenheim Palace wo sie den zweiten Platz belegten.  Sowohl Tim als auch Jonelle jagen immer noch nach ihrem ersten ERM Etappensieg.


Großbritannien hat ein starkes Kontingent am Start, zu dem auch Gemma Tattersall, die Siegerin der 2017 ERM-Serie gehört. Sie startet mit Quicklook V, ihrem Gewinnerpferd von Chatsworth in 2017.  Izzy Taylor, die 2017 in Blenheim  gewonnen hat, sattelt Fonbherna Lancer für das CCI4*-S-Debüt des Pferdes.
Die Mission von Team GB das Arville-Podium zu erobern wird durch die Wiesbadener Siegerin aus dem Jahr 2017 Sarah “Cutty” Cohen und TreasonAlex Bragg (Sieger 2018 in Jardy) mit Alcatraz und Nicola Wilson mit Bulana, die bei der Europameisterschaft 2017 Einzelbronze gewann, weiter gestärkt. Tom Jackson bringt auch einen hochinteressante Starter mit, Capels Hollow Drift, der letztes Jahr bei den Weltmeisterschaften für sieben-jährigen in Le Lion d’Angers Zweiter wurde.

Der Deutsche Dirk Schrade tritt mit Bettina Hoys Fünf-Sterne-Partner Designer 10 an. Die Italienerin Vittoria Panizzon will mit ihrer brillanten Stute Borough Pennyz Italiens ersten Podiumsplatz sichern. Die mehrjährigen Favoriten Bill Levett und Shannondale Titan, die letztes Jahr in Arville den dritten Platz belegten, kehren auf der Suche nach einem weiteren Podiumsplatz für Australien zurück.

Zweiundzwanzig Kombinationen aus sieben verschiedenen Nationen: Wer steht in der dritten Etappe auf dem Podium? Sehen Sie live und kostenlos auf www.eventridermasters.tv am Samstag, den 22. und Sonntag, den 23. Juni. Die vollständige Startliste finden Sie hier.
Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.