Kazuma Tomoto (JPN) auch nach dem zweiten Dressurtag in Führung in der Longines CCI5*-L

An die gestrige Vorstellung des Japaners Kazuma Tomoto (JPN) mit Brookpark Vikenti (25,20) kam am zweiten Dressurtag der Longines CCI5*-L kein Reiter heran. Auch dem Zweitplatzierten des Vortages, Tim Price (NZL) mit Ascona M (25,80), konnte niemand gefährlich werden, sodass Price seinen zweiten Platz vor dem morgigen Gelände behaupten konnte. Mit der besten Dressur des heutigen Nachmittags setzte sich Frances Thieriot Stutes (USA) mit dem Oldenburger Chatwin (28,80) an die dritte Stelle des vorläufigen Gesamtklassements.

Über ihre Fünf-Sterne-Premiere zeigte sich die Reiterin nach ihrem Ritt mehr als begeistert: „Mein Pferd und ich starten zum ersten Mal auf diesem Niveau und ich bin überglücklich, dass alles so gut geklappt hat. Chatwin kommt aus Deutschland und ist 5-jährig schon mal hier in Luhmühlen am Start gewesen. Es ist ein schönes Gefühl, ihn nun als erfahrenes Pferd wieder in seiner Heimat zu reiten. Auf keinem Pferd der Welt würde ich lieber sitzen, als auf ihm. Er ist etwas ganz Besonderes.“

Stimmen über das Gelände der Longines CCI5*-L

Andreas Dibowski: „Aus meiner Sicht ist der Kurs selektiv gebaut. Insbesondere die technischen Aufgaben rund um die Wasserkomplexe müssen konzentriert geritten werden. Da Avedon auf den Punkt fit ist und die Bodenverhältnisse sehr gut sind, freue ich mich schon auf unsere Runde vor heimischem Publikum am Geländetag.“Frances

Thieriot Stutes: „Der Kurs auf diesem Niveau hat natürlich mehr technische Aufgaben und erfordert durchlässigere Pferde, als alle Kurse die ich bislang geritten habe.Da mein Pferd normalerweise ein sehr schnelles Pferd ist, glaube ich das Gelände wird uns beiden liegen.“

Zara Tindall: „Ich finde das Gelände sehr schön gebaut und hoffe die Zeit ist eher eng bemessen, damit es am Ende ein spannender Wettbewerb wird. Insbesondere bei dem letzten Wasser und den schmalen Sprüngen müssen Pferd und Reiter hoch konzentriert sein, um keinen Vorbeiläufer zu kassieren.“

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.