MEGGLE Champion of Honour im Schlosspark – Dorothee Schneider erneut mit Bestnoten

Vor der herrlichen Kulisse des Schloss Bieberich in Wiesbaden feierte die außergewöhnliche internationale Dressurserie MEGGLE Champion of Honour die zweite Station ihrer inzwischen fünften Saison. Und einmal mehr überzeugte die Pferdewirtschaftsmeisterin und Championatsreiterin Dorothee Schneider, die bereits zwei Mal die Gesamtwertung und somit den prestigeträchtigen Titel MEGGLE Champion of Honour over all für sich in Anspruch nehmen durfte.

Auch in Wiesbaden überzeugte also die 50-Jährige Grand Prix-Ausbilderin die Jury, die zusammengesetzt war aus Franz-Peter Bockholt (Steward), Rolf Henn (Ausbilder) und Robert Kuypers (Richter). Nach dem Schulnotensystem wurden – wie bei allen Stationen der Serie – Fairness, unsichtbare Einwirkung, Erscheinungsbild und Ausstrahlung, der Umgang mit dem Pferd außerhalb der Prüfung, Gesamtharmonie in der Vorbereitungszeit sowie Kollegialität mit den anderen Reitern bewertet. Dabei wurden alle Teilnehmer der beiden Grand Prix bewertet, also sowohl die Qualifikation zur Grand Prix Kür, als auch zum Grand Prix Special. Dorothee Schneider erhielt eine Gesamtnote von 1,14. Insgesamt ging es auf dem Wiesbadener Dressurviereck überaus harmonisch zu, denn auch der zweitplatzierte Matthias Alexander Rath (1,36) und die Dritte Bernadette Brune (1,47) wurden im „sehr guten“ Bereich gesehen.

Mit diesem Ergebnis hat Dorothee Schneider zusammen mit Juliane Burfeind die Führung im aktuellen Ranking übernommen. Die nächste Station und Chance auf Punkte wird es im Rahmen der Deutschen Meisterschaften bei der Balve Optimum geben.

Die Stationen:
Die fünfte Saison der MEGGLE Champion of Honour weist eine Änderung in den Stationen auf, feiert aber erneut ihren Auftakt beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg (29. Mai bis 2. Juni 2019). Anschließend feiert die Serie Premiere beim Longines PfingstTurnier in Wiesbaden (7. bis 10. Juni 2019) im herrlichen Schlosspark. Danach geht es zu den Deutschen Meisterschaften bei der Balve Optimum (13. bis 16. Juni 2019). Der Ritt um das Goldene Pferd in Werder (20. bis 23. Juni 2019) ist die vierte Station, bevor es zum Turnier der Sieger (01. bis 04. August 2019) vor das Münsteraner Schloss geht. Bei den MUNICH INDOORS in der Münchner Olympiahalle (21. bis 24. November 2019) geht es dann um die finale Station und den Gesamtsieg. Dieser bringt neben einer ausdrucksvollen Pferdeplastik einen Geldpreis in Höhe von 7.000 Euro für den Sieger. Der Zweit- und Drittplatzierte werden mit 4.000 Euro beziehungsweise 2.000 Euro bedacht.
 
Aktuelles Ranking 2019:

1. Juliane Burfeind, 10 Punkte
1. Dorothee Schneider, 10
3. Frederic Wandres, 7
3. Matthias Alexander Rath, 7
5. Anabel Frenzen, 5
5. Bernadette Brune, 5
7. Kathleen Keller, 3
7. Susan Pape, 3
7. Rainer Schwiebert, 3
7. Elisa Prigge, 3

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.