Willkommen bei der Ziehung in Wiesbaden. Wer greift an? Wer gibt das Tempo vor? Und wer hat die Macht alles zu verändern?

Dieses Wochenende fahren wir zum Longines PfingstTurnier Wiesbaden, wo die zweite Etappe der Event Rider Masters-Serie 2019 vor der beeindruckenden Kulisse des Schloss Biebrich stattfindet. Fünfzehn Kombinationen aus sechs verschiedenen Nationen stehen in Deutschland bereit. Jetzt ist die Zeit gekommen, um festzustellen wer als Erstes gegen die Bodenjury bestehend aus Nick Burton (GBR), Dr. Katrin Eichinger-Kniely (AUT) und Dr. Joachim Dimmek (GER) antritt. Begleiten Sie uns zur Wiesbadener Verlosung.
Wie funktioniert es?
Pferde- und Reiterkombinationen werden nach vorheriger Leistung in zwei Gruppen eingeteilt. Die A-Gruppe besteht aus den Weltmeistern, den bekannten Namen und den Medaillengewinnern. Die B-Gruppe ist eine eindrucksvolle Gruppe von Nachwuchskräften, die sich mit beeindruckenden Ergebnissen auf der Weltbühne bewähren.

Sobald die Kombinationen in die zwei Gruppen aufgeteilt sind, werden die Zahlen der Teilnehmer nach dem Zufallsprinzip durch die ERM-Moderatorin Nicole Brown gezogen. Die Ziehung bestimmt die Reihenfolge, in der sie in das Dressurviereck einreiten. Bekommen sie die schwere Aufgabe die Richter früh zu beeindrucken? Müssen sie einem früheren ERM-Gewinner folgen? Oder können sie hoffen nach Abschluss der ersten Phase die Bestenliste anzuführen?


 
#ERMdieZiehung
Die zweite Etappe der 2019 Event Rider Masters-Serie beginnt am Freitag, den 7. Juni, beim Longines PfingstTurnier Wiesbaden. Der Wettbewerb beginnt mit der Dressur, die von 10:30 bis 13:30 Uhr CET ausgestrahlt wird.
Der Australier Chris Burton wird mit Lawtown Chloe, die er auch in Chatsworth geritten ist, zuerst an den Start gehen, gefolgt von der Wiesbadener ERM-Siegerin 2017, Sarah „Cutty“ Cohen und Treason für Großbritannien. Die Australierin Katja Weimann und BP Escapade sind das dritte Paar und reiten vor dem ersten Paar für Deutschland, Jan Matthias und Granulin 2.
Die Neuseeländerin Jonelle Price wird dann mit ihrer neuen Partnerin Grovine de Reve ihr internationales Debüt in dieser Saison geben, gefolgt von der schnellen schwedischen Kombination, Ludwig Svennerstal und Stinger. Seine schwedische Kollegin Louise Romeike und Waikiki 207 werden vor der Pause das letzte Paar sein.
Nach der Pause steht der Neuseeländer Tim Price und Wesko an erster Stelle, gefolgt von Bill Levett und Shannondale Titan, die Australien repräsentieren. Peter Thomsen und Horseware Nobleman werden als nächstes für Deutschland an den Start gehen und dann werden alle Blicke aufJulia Krajewski und Samourai du Thot gerichtet – sie hat hier in der Vergangenheit in Wiesbaden gewonnen und geht als starke Anwärterin hervor.
Liz Halliday-Sharp und Fernhill By Night werden für die USA folgen. Die Gewinner der Jardy Etappe in 2017, Michael Jung und Star Connection,kommen danach. Andreas Ostholt wird dann die letzte Dressur Prüfung in der Karriere von Pennsylvania 28 absolvieren, wobei die Favoritin Ingrid Klimkeund SAP Hale Bob OLD, die mit Spannung erwartet werden, als letztes Paar die Prüfung abschließen. Kann Ingrid den ERM-Sieg zum zweiten Mal in Folge holen? Sehen Sie morgen live und kostenlos auf www.eventridermasters.tv zu.
Eine vollständige Liste der Startzeiten finden Sie  hier. Sehen Sie sich unten ein Video der Live-Ziehung an
 
Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.