Werbeanzeigen
06/03/2020

Pegamo.de

Alles über Pferde, -Zucht + -Sport

Am 15. und 16. Juni 2019 geht es in Adelheidsdorf für die besten drei- und vierjährigen hannoversch gezogenen Ponystuten um die Auszeichnungen als Verbandsprämienstute, Staatsprämienanwärterin und Siegerstute. Foto: Pantel

Am 15. und 16. Juni 2019 geht es in Adelheidsdorf für die besten drei- und vierjährigen hannoversch gezogenen Ponystuten um die Auszeichnungen als Verbandsprämienstute, Staatsprämienanwärterin und Siegerstute. Foto: Pantel

Laufsteg frei für die Ladies: Zentrale Stutbuchaufnahme des Ponyverbandes Hannover am 15. und 16. Juni

Adelheidsdorf (ponyverband-hannover). In Adelheidsdorf dreht sich am 3. Juni-Wochenende alles um die schönsten jungen Ponystuten im Zuchtgebiet Hannover. Zur Stutbucheintragung und Staatsprämienstutenauswahl erwartet der Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover insgesamt 110 drei- und vierjährige Stuten vieler beliebter Ponyrassen zur Eintragung. Im Anschluss an jede Rassepräsentation kürt die Kommission jeweils die Siegerstuten, Staatsprämienanwärterinnen und Verbandsprämienstuten.

Die Züchter schätzen inzwischen das Konzept des Doppeltages, da sie ihre Stuten nicht an zwei Terminen auf verschiedenen Schauplätzen vorstellen müssen. „Für die Besucher bietet das Wochenende den Vorteil, ein noch breiteres Spektrum an vorgestellten Ponys zu sehen“, so Geschäftsführer und Zuchtleiter Volker Hofmeister. Insgesamt 110 angemeldete Stuten beurteilt die Zuchtkommission in Adelheidsdorf. Die Zahlen der gemeldeteten Stuten liegen auf dem Niveau des Vorjahres.

Los geht es am Samstag (15. Juni) ab 9 Uhr mit den Connemaras und Dartmoor Ponys (je 1), Welsh-A (2), Welsh-B (6) und Welsh-D-Stuten (2). Die Züchter präsentieren ihre Stuten nach dem Messen zuerst auf festem Boden sowie im Freilaufen und dann in der Dreiecksbahn auf dem Schrittring. Die 50 genannten Deutschen Reitponystuten treten im Anschluss in drei Lots á 17, bzw. 16 Stuten an in der Reihenfolge: fester Boden, Freilaufen, Dreieicksbahn, Schrittring, Ergebnisse und Endring. Startzeiten der Lots sind 10.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr. Um 14 Uhr ist eine Mittagspause eingeplant.

Am Sonntag (16. Juni) starten ab 10 Uhr die Mini-Shetlandponys (11), gefolgt von den Shetlandponys (11). Auch diese Stuten werden erst auf festem Boden sowie im Freilaufen gezeigt und im Anschluss auf der Dreiecksbahn im Schrittring. Ab 13 Uhr geht es dann weiter mit den Deutschen Partbred Shetlandponys (2) und den Deutschen Classic Ponys (8), gefolgt ab 15 Uhr von den Fjordpferden (4), Edelbluthaflingern (3) und den Haflingern (10).

Pro Rasse ermitteln die Zuchtrichter eine Jahrgangssiegerin, bei größeren Gruppen wird zusätzlich eine Reservesiegerin gekürt. Kataloge mit Abstammungen und Infos zu den teilnehmenden Stuten sind in der Meldestelle vor Ort erhältlich. Züchter und Pferdefreunde können sich einen Überblick verschaffen, was aktuell in der Ponyzucht gefragt ist. Für Familien mit Kindern ist allein die Rassevielfalt der Ponys und Kleinpferde ein Grund, nach Adelheidsdorf zu kommen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Author

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: