Verdener Auktion im Mai – Zukunft vereint Tradition und Moderne

Das Programmheft der Mai-Auktion beim Hannoveraner Verband (Grafik: Verband)
Das Programmheft der Mai-Auktion beim Hannoveraner Verband (Grafik: Verband)

Verden. Ihnen gehört unsere Zukunft – den Fohlen des Jahrgangs 2019, die sich in diesem Frühjahr präsentieren. Am Sonnabend, 25. Mai, wird ab 14 Uhr eine hochkarätige Auswahl von ihnen bei der Fohlenauktion in der Verdener Niedersachsenhalle in das Schatzkästchen fördernder neuer Besitzer übergehen.

83 Fohlen, selektiert und tierärztlich untersucht, ergeben die erlesene Kollektion des Hannoveraner Verbandes, deren Pedigrees Rang und Namen haben, moderne wie altbewährte Blutlinien führen. Unter ihnen ist beispielsweise ein Hengstfohlen aus dem ersten Fohlenjahrgang des Prämienhengstes Nechristo vom Landgestüt Celle. Mit der Nummer 23 kommt einer seiner ersten Nachkommen in roter Jacke daher. In besonderem Gewand präsentiert sich mit der Kopfnummer vier die bunte Fuchsstute Total Weihaiwej v. Totilas/Stedinger. Ebenfalls aus Celle stellt der Hannoveraner Champion und Bronzemedaillengewinner des Bundeschampionats 2017, Dohnanyi, die Kopfnummer 22, Dancing Queen. Immer wieder De Niro gilt damals wie heute – so führt das Lot der Mai-Auktion neben zwei direkten De Niro-Nachkommen zwei Fohlen aus De Niro-Müttern und hinterlässt seinen Namen in weiteren 19 Pedigrees dieser Kollektion – nicht umsonst steht der Ausnahmehengst zum nunmehr sechsten Mal in Folge an der Spitze des WBFSH-Rankings.

Gleich vier Auktionskandidaten stellt Paul Schockemöhles Chacfly PS. Der Rekord-Hengstleistungsprüfungssieger von 2017 präsentiert sich in der Verdener Auktionskollektion mit den Nummern zwölf und 36 in Kombination mit Balou du Rouet-Müttern. Bei den Kopfnummern 60 und 66 trifft Chacfly PS auf Lyjanero und Numero Uno. Das Ergebnis einer Kombination von belgischem Blut des Glasgow van’t Merelsnest mit einer For Pleasure-Mutter verkörpert Gretchen mit der Kopfnummer 63. Weitere Informationen, Fotos und Videos der Kollektion lassen sich auf www.verdener-auktion.de einsehen. „Wir haben für dieses neue Auktionsformat im Mai eine sehr interessante Fohlenkollektion für unsere Kunden zusammengestellt und freuen uns auf den Dialog im Rahmen der Verdener Auktion“, blickt Auktionsleiter Jörg-Wilhelm Wegener auf die kommende Auktion.

Am Sonnabend, 25. Mai, leitet die Präsentation des Auktionslotes ab 9 Uhr den Auktionstag ein, bevor um 14 Uhr Don’t stop the bidding mit Kopfnummer eins die Niedersachsenhalle zum Auktionsstart betreten wird.

„Heimat ist ein Gefühl“ – und so treffen sich Züchter, Freunde und Kaufinteressenten des Hannoveraner Verbandes bereits am Freitagabend, 24. Mai, ab 18 Uhr auf dem Gelände der Niedersachsenhalle zum Züchterabend mit Grillfest. Über eine Anmeldung im Auktionsbüro wird gebeten. Der Unkostenbeitrag beträgt 20 Euro.

Karten für die Verdener Auktion sind bereits erhältlich unter www.ticketmaster.de sowie im Auktionsbüro unter Tel: 0 42 31-67 37 50, E-Mail: Ticket@hannoveraner.com

Für Anmeldungen von Gruppen z.B. aus Sportvereinen gibt es reduzierte Gruppenpreise.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.