DJM München Dressur: Meistertitel für Pistner und Treffinger

FN Logo (Herkunft: FN)
FN Logo (Herkunft: FN)

München (fn-press). Dreifaches Silber gab es für die erst 15-jährige hessische Reiterin Valentina Pistner bereits bei den diesjährigen Dressur-Europameisterschaften in der Altersklasse Junioren. Nun kommt noch eine Goldmedaille dazu. Mit Flamboyant OLD holte sich Valentina in München den Titel der Deutschen Meisterin im Viereck vor der Rheinländerin Linda Erbe und Marlene Sieverding aus dem Landesverband Weser-Ems.

„Ich bin nicht nur sehr zufrieden, sondern überglücklich. Flamboyant hat heute besonders tolle Verstärkungen, Wechsel und Traversalen gezeigt“, so die neue Deutsche Meisterin Valentina Pistner (Bad Homburg) zu ihrer Kür, für die sie 78,050 Prozent verbuchen konnte. „Wir hatten hier einfach auch wahnsinnig tolle Bedingungen in München und ich bin dankbar, dass wir auf so einer tollen Anlage reiten durften. Mein Pferd geht jetzt erstmal in die verdiente Winterpause“, erklärte sie. Das Paar entschied alle drei Meisterschaftswertungen für sich (228,835 Prozent) und hielt so immer ihre stärkste Konkurrentin Linda Erbe (Krefeld) mit DSP Fierro auf Abstand. Wobei Linda, die in München durchgängig die Silberschleife abonniert hatte, ganz dicht an Gold schnupperte (226,035 Prozent). Ihr Kür zu Spandau Ballett-Klängen (Gold, Forever Young) gefiel auch den Richtern im Finale (77,725 Prozent). Mit der Bronze-Medaille im Gepäck fahrt Marlene Sieverding mit Fürst Levantino nach Hause (220,955 Prozent). Ihre Schwester Johanna, die Lady Danza gesattelt hatte und in der Kür noch einmal ganz forsch nach vorne ritt (75,150 Prozent), konnte sich über den vierten Rang im Endklassement freuen.

Moritz Treffinger beendet Ponykarriere mit DM-Gold

Viel schöner hätte der Baden-Württemberger Moritz Treffinger (Oberderdingen) seine Ponykarriere im Viereck gar nicht beenden können: Mit Erfolgsstute Top Queen H sicherte sich der dreifache Pony-Europameister nun auch den Deutschen Meistertitel zum Abschluss und steigerte sich in München nochmal von Prüfung zu Prüfung. Hatte in der ersten Wertungsprüfung noch EM-Mannschaftskollegin Jana Lang (Schmidgaden) aus Bayern mit ihrem Palomino NK Cyrill die Nase vorn, entschied Moritz dann die beiden letzten Wertungen für sich. Besonders in der Kür war er mit 81,375 Prozent wirklich nicht mehr einzuholen von Jana Lang und der Westfälin Anna Middelberg (Glandorf) mit Drink Pink (75,250 Prozent).

„Es lief heute einfach phänomenal. Ich bin der Kür volles Risiko gegangen und habe alles gegeben. Die Galoppverstärkungen waren sicher heute ein Highlight in unserer Prüfung. Schöner hätte ich Topsi nicht verabschieden können. Nun steht schon mein siebenjähriges Nachwuchspferd, ein Wallach v. Surprise-Vespucci, in den Startlöchern für die Junioren-Tour“, verriet der hochgewachsene 15-Jährige, der seine Abschied mit Topsi mit einer flotten Ehrenrunde im großen Springparcours nach der Meisterzeremonie nochmal richtig genoss (inklusive Meisterbad). Lokalmatadorin Jana Lang erzielte in der Final-Kür 77,850 Prozent und sicherte sich insgesamt DM-Silber (226,747 Prozent). Vorjahres-Meisterin Anna Middelberg belegte in allen Wertungen durchgängig den dritten Rang mit Drink Pink (219,637 Prozent) und fährt diesmal mit der Bronzemedaille ins heimische Nordrhein-Westfalen. FN/ Tina Pantel

Ergebnisse DJM München 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.