DJM Voltigieren: Favoriten setzen sich an die Spitze

FN Logo (Herkunft: FN)
FN Logo (Herkunft: FN)

München (fn-press). Der Auftakt bei den Voltigierern ist gemacht: Bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften (DJM) in München setzten sich am ersten Tag in allen vier Disziplinen Favoriten durch.

Bei den Teams führen die Titelverteidiger sowie amtierenden Welt- und Europameister vom RV Nordheim. Die Mannschaft von Trainerin und Longenführerin Andrea Blatz kam in der Pflicht mit Humphrey Bogart auf 7,519 Punkte. Das war der deutliche Sieg für die Baden-Württemberger vor dem Juniorteam aus Krumke (Sachsen-Anhalt) mit San Zero. Die Mannschaft von Trainerin Marion Schulze liegt bei 6,907 Punkten. Auf Rang drei folgen die Pferdeakrobaten vom RSV Neuss-Grimlinghausen (6,589/Rheinland). Das Team von Longenführerin Catharina Musfeld turnte auf dem Rücken von Iljano. Dahinter folgen das Juniorteam Köln-Dünnwald (6,489), der VV Ingelsberg (6,486) und Brakel (6,452).

Bei den Damen sicherte sich Alina Roß den Tagessieg. Die 17-Jährige aus Userin (Mecklenburg-Vorpommern), die zudem für Krumke im Team startet, kam mit San Zero und Longenführerin Marion Schulze auf 8,091 Punkte. Damit verwies die Vize-Europameisterin die amtierende Europameisterin Fabienne Nitkowski hauchdünn auf Platz zwei. Die Rheinländerin landete mit Dantez und Iris Schulten bei 8,024 Zählern. Mona Pavetic aus Neuss belegt im Zwischenranking Rang drei (7,734). Die Rheinländerin turnte auf Diamond Sky, vorgestellt von Elisabeth Simon. Dahinter folgen: Vorjahres-Siegerin Mara Xander (7,681), Lara Häussermann (7,357, beide Baden-Württemberg) und Kathrin Meyer (7,283/Schleswig-Holstein).

Bei den Herren führt der Ingelsberger Gregor Klehe klar mit 8,095 Punkten. Der Europameister aus der bayrischen Voltigier-Metropole turnte auf Adlon, longiert von FN-Voltigiermeister Alexander Hartl. Die weiteren Plätze nehmen Jannik Liersch aus Bayern (7,679) und Philipp Stippel aus Westfalen (7,284) ein.

Im Pas-de-Deux setzten sich heute die Europameister Ronja Kähler und Julian Kögl durch. Das Duo vom Landesverband Berlin-Brandenburg kam mit Daytona und Longenführer Lars Hansen auf 7,952 Punkte. Dahinter folgen die Landesverbands-Kollegen und Vize-Europameister Diana Harwardt und Peter Künne (7,889), gefolgt von Anna Löw und Fabian Pentrop vom Pferdesportverein Haus Getter aus Westfalen (7,714).

Der morgige Wettkampftag wird ab 8:30 Uhr mit den Küren der Herren eingeläutet. Im Anschluss folgen die Küren der Damen (9:15 Uhr) und die Küren der Gruppen (13:30 Uhr). Ab 16:45 gehen dann erneut die Einzelvoltigierer in ihre zweite Pflicht-Runde. Das große Finale in allen vier Disziplinen steigt am Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.