Anna-Maria Gründler ist bestes U21-Talent – Eggersmann Junior Cup geht nach Sundern

Anna-Maria Gründler gewann mit Cira das Finale des Eggersmann Junior Cup auf dem Schützenplatz. Foto: K. H. Frieler
Anna-Maria Gründler gewann mit Cira das Finale des Eggersmann Junior Cup auf dem Schützenplatz Foto- Frieler

Paderborn – Die westfälischen Nachwuchstalente im Sattel haben den ersten Höhepunkt der diesjährigen Paderborn Challenge geliefert. Im Eggersmann Junior Cup wurde das Finale der besten westfälischen U21-Reiter entschieden, die sich im Verlauf der Saison auf acht Qualifikationsturnieren für das internationale Springturnier auf dem Schützenplatz empfohlen haben. 
Zehn Paare hatten sich nach einem fehlerfreien Umlauf für das spannende Stechen qualifiziert, fünf blieben sogar hier ohne Springfehler. Es brauchte also Mut zum Risiko und zu hohem Tempo, um den Sieg einzufahren. Ein Trio an jungen Amazonen setzte sich letztlich aufs Treppchen durch. Gewonnen hat das Finale die 18-jährige Anna-Maria Gründler aus Sundern. Sie verwies im Sattel von Cira M ihre Konkurrentinnen Kathrin Terhechte (Gescher) mit Cassiopeia und Alina-Noel Potthoff (Rosendahl) mit Potthoff’s Think Well auf die Plätze. Anna-Maria Gründler war bereits zum zweiten Mal im Finale dabei. Letztes Jahr gelang ihr ein sechster Platz, dieses Jahr war ihr der Sieg nicht zu nehmen: „Ich freu mich ganz besonders, weil ich gerade erst einen Kreuzbandriss hatte und Paderborn eins der ersten Turniere nach der Pause war. Ich bin einfach total froh, dass es so gut geklappt hat“, strahlte sie nach einer rasanten Ehrenrunde.

Spannenden Sport und weitere Ehrenrunden gibt es morgen auf dem Schützenplatz. Der Turnierfreitag startet mit der zweiten Qualifikation des Equiline Youngster Cup. Anschließend messen sich die ambitionierten Non-Professionals im Westfälisches-Volksblatt-Preis, einer Prüfung der begehrten SPOOKS-Amateur Trophy. Im Paderborn-Lippstadt Airport Preis greifen dann die Reiter der internationalen Drei-Sterne-Tour mit ihrem Eröffnungsspringen in das Geschehen ein. Im Preis der Vauth-Sagel-Gruppe treffen sich die Teilnehmer des ASC-Finales zur zweiten Wertung, bevor der internationale Preis der Bremer AG den Tag beendet.
(SySa/ EquiWords)

Info und Tickets:
Alle Prüfungen der Paderborn Challenge werden übrigens von ClipMyHorse.tv live übertragen, genauso wie die Fohlenpräsentation und -auktion des Westfälischen Pferdestammbuchs

Rest-Tickets für die Paderborn Challenge gibt es an der Tageskasse. 

Mehr Informationen finden Sie im Internet: www.paderborn-challenge.de und unter dem #paderbornchallenge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.