Tryon/USA: Erste WM-Pferde gut gelandet

Logo Tryon
Logo Tryon

Tryon/USA (fn-press). Im Rahmen des größten Lufttransports von Pferden in der Geschichte des Pferdesports sind die ersten 67 WM-Pferde in den USA gelandet und inzwischen im Tryon International Equestrian Centre angekommen – wenige Tage vor Beginn der achten Weltreiterspiele am 11. September.  

Unter den ersten Pferden sind auch die deutschen Distanz- und Reiningpferde. Nicht an Bord war allerdings das Pferd der deutschen Reinerin Gina Maria Schumacher. Wegen des Verdachts auf eine leichte Kolik blieb ihr Hengst Gotta Nifty Gun zunächst in Lüttich. Er wird nun am Mittwoch mit den Vielseitigkeitspferden die Reise in die USA antreten.

Insgesamt werden 550 Pferde der Disziplinen Dressur, Vielseitigkeit, Reining, Distanzreiten sowie Springen, Para-Dressur, Fahren und Voltigieren an den Start gehen. Die Teilnehmer und Pferde kommen aus 70 Nationen. Für den Flug ist der erfahrene Pferde-Spediteur Peden Bloodstock verantwortlich. In insgesamt 23 Flügen von Lüttich (BEL), Dubai (UAE) sowie elf Flügen aus Südamerika reisten die Pferden und landen im Greenville-Spartanburg International Airport (GSP) in South Carolina and Miami. 270 Pferde reisen auf dem Landweg an. FEI/Hb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.