Trainingsparcours für Dieter-Hofmann- Stiftung ausgeliefert

Stiftungsvorstand Daniel Kircher (links), RLP-Landestrainer Sepp Gemein (Mitte) und Michaela Beck (Beck+Heun) mit fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Deutschen Jugendmeisterschaften
Stiftungsvorstand Daniel Kircher (links), RLP-Landestrainer Sepp Gemein (Mitte) und Michaela Beck (Beck+Heun) mit fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Deutschen Jugendmeisterschaften

Am 28. August 2018, beim Trainingsabschluss der rheinland-pfälzischen Nominierten für die Deutschen Jugendmeisterschaften, wurde er eingeweiht: Die jungen Reittalente der Dieter-Hofmann-Stiftung in Pfungstadt trainieren fortan mit einem Parcours der Marke Beck+Heun Hindernisbau. Als Anerkennung für das jahrelange Engagement schenkte Michaela Beck, Leiterin der Reitsportmanufaktur, dem hessischen Förderer einen zusätzlichen Werbesprung.

Dass neben den hessischen auch die Reiterinnen und Reiter aus Rheinland-Pfalz zum Trainingsabschluss nach Pfungstadt kämen, sei Tradition, so der rheinland-pfälzische Landestrainer Sepp Gemein. Der Rasenplatz der Dieter-Hofmann-Stiftung sowie der Trainingsparcours mit verschiedenen Kombinationen, Mauern, Wassergräben und vielem mehr komme den Bedingungen der Meisterschaften in München sehr nahe. Seine Schützlinge können sich somit optimal vorbereiten.

Stiftungsvorstand Daniel Kircher sei auch die Optik wichtig gewesen. Er freue sich sehr über den farbenfrohen und stilvollen Parcours, der auf dem grünen Reitplatz erst richtig zur Geltung komme. Er habe ihn anhand der 3D-Entwürfe im Katalog wunderbar zusammenstellen können. Bewusst habe er außerdem für alle Sprünge lose Planken und Gatter gewählt. Da man diese nach dem Einsatz im Handumdrehen von Gras und Schmutz befreien könne.

Michaela Beck habe sich sehr über den Auftrag der Dieter-Hofmann-Stiftung gefreut. Als ehemalige Springreitern wisse sie, wie kostspielig dieser Sport sei. Deswegen können viele junge Talente ihr Potential nicht ausschöpfen. Die Stiftung habe dies vielen heutigen Profis ermöglicht und sei eine richtig gute Sache. Den sechs jungen Reiterinnen und Reitern, die den Trainingsparcours beim Trainingsabschluss für die Deutschen Jugendmeisterschaften 2018 einweihten, drücke sie ganz fest die Daumen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.