Nicht zu stoppen: Stefanie Paul siegt beim Bayernchampionat in Illertissen

Das Siegerpodest in Illertissen (Foto: Ursula Puschak)
Das Siegerpodest in Illertissen (Foto: Ursula Puschak)

Vier Stationen, drei Sieger: Das Bayernchampionat der Nürnberger Versicherung hat in diesem Jahr schon in Küps, Ingolstadt-Hagau und Nördlingen stattgefunden. Am vergangenen Wochenende stand beim Turnier im schwäbischen Illertissen die vierte und letzte Station auf dem Programm. In dem S**-Springen trugen sich 25 Reiter in die Starterliste ein: Am Ende holte sich eine Amazone den Sieg, die zurzeit kaum zu stoppen ist. Nach dem Sieg in Nördlingen schnappte sich Stefanie Paul schon den zweiten Bayernchampionat-Sieg in einer Saison.

Bereits als zweite Starterin kam die Schwäbin aus Altusried mit Horse Gym´s Cool Running beim S2*-Springen in Illertissen in den Parcours. Die junge Mutter ritt überlegt, nahm die kürzesten Wege – bei 66,21 Sekunden blieb die Zeit stehen. Zwar versuchte Wolfgang Puschak – bis dahin mit den meisten Punkten führend im Bayernchampionat – sein Glück auf Edgar. Doch trotz des raumgreifenden Galopps seines KWPN-Wallachs blieb er knapp hinter Stefanie Paul zurück. Im weiteren Verlauf des Springens knackte kein weiteres Reiter-Pferd-Paar die Marke, sodass sie am Ende über den Sieg jubelte. Auf Platz drei ritt Maximilian Weishaupt mit Bayernwallach Con Dition, einem Con Chello-Sohn aus der Zucht seines Vaters Josef. Ihre derzeitige Qualität bewies Stefanie Paul dann noch einmal: Mit Batida du Rouet belegte sie auch noch Rang vier.

Damit führt die junge Frau die Zwischenwertung im Bayernchampionat der Nürnberger Versicherung nach der vierten und letzten Qualifikation mit deutlichem Abstand an: 72 Punkte hat Stefanie Paul über die Saison gesammelt und damit den bis dato führenden Wolfgang Puschak mit 68 Punkten auf Rang zwei verwiesen, gefolgt von Hans-Peter Konle (65) und Sabrina Berger (64). Für die besten 25 Starter geht es dann in der Nürnberger Frankenhalle in Rahmen der Faszination Pferd, die dort vom 30. Oktober bis 4. November stattfindet, ins große Finale und den Kampf um den Titel des Bayernchampions.

Kids-Cup und Wettbewerbe für Amateure

Vier Tage lang hatten sich Bayerns beste Springreiter auf der Reitsportanlage der Familie Zeller in Illertissen getroffen, um sich im Wettkampf gegen die Uhr über den bunten Hindernissen zu messen. Dabei haben die Veranstalter auch an den Nachwuchs im Springsattel gedacht. So wurden am Samstag und Sonntag zwei Prüfungen zum Kids-Cup, der Nachwuchs-Serie des Springreiterclubs, ausgetragen.

Im ersten Springreiterwettbewerb gingen die Siege in den beiden Abteilungen an Carla Bachl aus Pfarrkirchen mit Crace Fan Fallingasate und Luise Konle vom RC Küps mit Buddy.

Auch in der zweiten Prüfung gab es zwei goldene Schleifen: Die erste holte sich Lokalmatadorin Lea Schmuck mit Rocky, der zweite Sieg ging an erneut an Luise Konle und Buddy.

Und auch die Amateure unter den Springreitern kamen in Illertissen zum Zug: Für Mitglieder des Springreiterclubs Bayern gab es am Donnerstag, Freitag und Samstag die SC Bayern Small, Medium und Large Tour mit Prüfungen im Bereich zwischen L und S*, in denen ausschließlich Amateure und Stammmitglieder des Veranstalters starten durften. Dabei holte sich Fabio Völk vom RC Küps mit Bobby Brown die goldene Schleife in der Small Tour, Chantelle Bremer aus Donauwörth-Mertingen gelang mit Quadro BS der Sieg in der Medium Tour und die Large Tour wurde eine Beute des Augsburgers Dominik Hieber mit der Bayernstute Cortina d’Ampezzo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.