Turnier der Sieger 2018: Valentino-Sohn trägt Felix Haßmann zum Sieg im Youngster-Cup

Felix Haßmann (Thoms Lehmann)
Felix Haßmann (Thoms Lehmann)

MÜNSTER. Traditionell ist den sieben- und achtjährigen Springpferden beim Turnier der Sieger eine eigene Prüfungsserie gewidmet: Der Youngster Cup steht ganz im Zeichen der Nachwuchsstars. Im Finale des Youngster Cups am Samstagabend gewann ein Reiter, der für Schnelligkeit bekannt ist: Felix Haßmann aus Lienen ritt im Stechen des S-Springens auf dem achtjährigen Wallach Vincent zum Sieg.

Der Sohn des Valentino, den Haßmann gesattelt hatte, überzeugte mit großem Galopp und grundschneller Manier. Im Stechen, für das sich acht Paare mit einer fehlerfreien Runde im ersten Umlauf qualifiziert hatten, absolvierte der Hannoveranerwallach Vincent den Kurs fehlerfrei in nur 34,16 Sekunden und trug Haßmann damit zum Ziel.

Nur wenige Zehntelsekunden langsamer war Christian Kukuk auf seinem erst siebenjährigen Colestus-Sohn Creature: Das bedeutete Rang 2. Auf dem dritten Platz platzierte sich Markus Renzel mit der siebenjährigen Catenda, einer Tochter des Casall.

Das Turnier der Sieger findet vom 23. bis 26. August 2018 vor der imposanten Kulisse des münsterschen Schlosses statt. Auch in diesem Jahr konkurrieren wieder zahlreiche nationale und internationale Reiter in Dressur- und Springprüfungen bis zum höchsten Niveau. Den Höhepunkt des Turniers bildet der Große Preis am Sonntag, eine Springprüfung der Klasse CSI4*, die zugleich die 4. Etappe der diesjährigen DKB-Riders Tour ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.