Bundeschampionate 2018

FN Logo (Herkunft: FN)
FN Logo (Herkunft: FN)

Warendorf (fn-press). Zum 25. Mal locken die Bundeschampionate (29. August bis 2. September) alle zucht- und pferdebegeisterten Menschen nach Warendorf. 1994 feierte das Schaufenster für Sport und Zucht auf dem Gelände des Bundesleistungszentrums des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) Premiere, nachdem sich kein anderer Veranstalter mehr für die Mammutveranstaltung gefunden hatte. Inzwischen haben die Bundeschampionate in der Emsstadt erfolgreich Wurzeln geschlagen und sich zu Deutschlands größter Pferdezuchtschau entwickelt.

Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren, Promis, Experten, Shopping, Show und Party – nur wenige Topevents in Deutschland bieten eine so hochkarätige Mischung aus Sport und Zucht. Über 900 Pferde und Ponys aus ganz Deutschland werden erwartet.

38.000 Zuschauer besuchten im letzten Jahr die Veranstaltung, die wie keine zweite in Deutschland Pferdesport und -zucht verbindet. Es wird gefachsimpelt, über Abstammungen diskutiert und über Anpaarungen gestaunt, die es – entgegen züchterischer Erwartungen – auf dem Viereck, im Parcours oder auf dem Vielseitigkeitsplatz weit gebracht haben. Da werden Richterurteile kritisiert und andere beklatscht, da rücken manche Pferde ins Rampenlicht, andere reisen fast unbemerkt wieder ab.

Jedes Bundeschampionats-Jahr kreiert seine Helden und Publikumslieblinge. Pferde mit einem „Wow“-Effekt, wie Stakkato, Wahajama oder Poetin. Olympia-Helden wie Desperados, Weihegold FRH und Showtime FRH, mit denen das deutsche Dressurteam 2016 in Rio die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewann. Oder La Biosthetique Sam FBW, der seinen Reiter 2012 zum zweiten Mal zum Olympiasieger in der Vielseitigkeit machte, und der zusammen mit SAP Hale Bob OLD zum Silberteam in Rio 2016 gehörte. Auch die Springpferde Cannavaro und Clooney, die mit ihren Reitern bei den Olympischen Spielen 2016 im Einzel unter die Top Ten kamen, zeigten ihr Talent bereits bei den Bundeschampionaten.

Für Kurzweil und Abwechslung sorgt auch 2018 ein umfangreiches Rahmenprogramm bei den Bundeschampionaten. So lädt eine Podiumsdiskussion am 1. September nach der letzten Prüfung auf dem Reitpferdeplatz zur Diskussion darüber ein, ob „Käuferwunsch und Züchterziel“ noch übereinstimmen. Eine Frage, die bereits 1993 in Mannheim gestellt, bei den letzten Bundeschampionaten vor deren Umzug nach Warendorf, diskutiert wurde. Seither sind 25 Jahre vergangen: Hat sich etwas geändert?

Aber auch Shoppingfreunde können ihrer Leidenschaft bei den rund 200 Ausstellern auf dem Veranstaltungsgelände nachgehen. Zudem lockt die Innenstadt lockt mit dem Warendorfer Pferdenacht-Stadtfest von Freitag bis Sonntag mit langen Ladenöffnungszeiten, Live-Bands und Straßengastronomie. Für alle feier- und tanzwütigen Pferdefreunde sind Freitag und Samstagabend die Partys im Reit- und Fahrverein Warendorf Pflicht.

Mehr Informationen zu Programm, Zeitplan und Ticketpreisen unter www.Bundeschampionate.tvBo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.