Fohlenauktion bei Verden International – Verden International bringt Zucht und Sport zusammen

Zuchtstuten und Fohlen werden im Rahmen der Auktion bei Verden International versteigert. (Foto: Britta Züngel)

Verden–  Wie kaum ein anderes Reitturnier vereint Verden International Pferdesport und Pferdezucht. Tagsüber messen sich auf dem Außengelände an der Lindhooper Straße die Sportpferde in Dressur- und Springprüfungen. Am Freitag, 3. August, sowie am Sonnabend, 4. August, betritt jeweils ab 18 Uhr der jüngste Hannoveraner Nachwuchs die Niedersachsenhalle. Im Rahmen der Verdener Fohlenauktion werden 101 Fohlen mit exquisiten Pedigrees versteigert. Ergänzt wird die Kollektion um eine erlesene Auswahl an Zuchtstuten.

Mit seinen Veranstaltungen ist der Hannoveraner Verband stets zukunftsorientiert: So wird auch die Kollektion der Verdener Fohlen und Zuchtstutenauktion in modernem Stil nach Kadern getrennt versteigert. Am Freitag, 3. August, kommen ab 18 Uhr die Fohlen und Zuchtstuten mit springbetonter Abstammung zur Versteigerung. Die dressurbetonten Fohlen und Zuchtstuten betreten die Niedersachsenhalle am Sonnabend, 4. August, ebenfalls ab 18 Uhr.

Feine Kollektion

Die Nummer eins dieser Kollektion trägt der Perigueux/Conterno Grande-Sohn Percy (Z.: Klaus Gelze, Haren). Das Pedigree des braunen Hengstes überzeugt mit Leistungsblut aus dem Springsport und verspricht großes für die Zukunft. Mutter Costa Rica kann diverse Erfolge bis zur Klasse M vorweisen. Im Mutterstamm finden sich zahlreiche international erfolgreiche Springpferde wieder. Das erste Fohlen am Sonnabend ist Festreigen. Der braune Hengst v. Fürstenball/Sir Donnerhall I (Z.: Isabell und Harm Clüver GbR, Langwedel) vereint feinstes Dressurblut und lässt für zukünftige Spitzenleistungen keine Wünsche offen.

Tagsüber Pferdesport auf höchstem Niveau und abends den Star von morgen ersteigern: Das ist das Ziel bei Verden International, wenn sich Hannoveraner Zucht und Sport vereinen. „Mit der Kombination unserer Sport- und Absatzveranstaltungen sind wir auf dem richtigen Weg in die Zukunft. Für Reiter und Käufer bietet es den Vorteil, dass sie zwei Veranstaltungen an einem Ort haben und die Zeit bei uns in Verden optimal nutzen können“, freut sich Auktionsleiter Jörg-Wilhelm Wegener. Turniermanagerin Ulrike Kubelke fügt hinzu: „Viele sehr erfolgreiche Springreiter haben ihre Pferde bereits als Fohlen gekauft. Bei uns ist alles möglich: tagsüber im Sport reiten und abends den Nachwuchscrack kaufen.“
Am Dienstag und Mittwoch kostet eine Tageskarte fünf Euro, von Donnerstag bis Sonntag sind Tageskarten für zehn Euro erhältlich. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die beliebte Dauerflanierkarte zum Vorzugspreis von 35 Euro. Die Karten für Verden International gelten gleichzeitig auch für die Auktion der Fohlen und Zuchtstuten. Tickets sind erhältlich über Ticketmaster: www.ticketmaster.de oder telefonisch unter: 0 18 06- 9 99 00 00. Weitere Informationen: www.verden-turnier.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.