Sabrina Geßmann siegt in Bettenrode

FN Logo (Herkunft: FN)

Bettenrode (fn-press). Die zweite Etappe des DERBY Dressage Cups 2018/2019, ausgetragen beim Dressurturnier im südniedersächsischen Bettenrode, sicherte sich die Münsteranerin Sabrina Geßmann. In der Sonderaufgabe auf dem Niveau einer Dressurprüfung der Klasse S*** erzielte die 24-Jährige mit ihrem Holsteiner Cuantano SL 71,081 Prozent. Bereits beim Finale des DERBY Dressage Cups 2017/2018 Mitte Januar in Münster hatte Geßmann mit Platz zwei auf sich aufmerksam gemacht.

Die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Reiter- und Fahrerverband (DRFV) und der DERBY Spezialfutter GmbH in Münster entwickelte Förderserie DERBY Dressage Cup bietet ein im Dressursport einzigartiges Format. Einerseits wendet es sich an Nachwuchsreiter der Altersklasse U25 auf dem Niveau der Klasse Intermediaire, andererseits bietet es auch älteren Reitern auf jüngeren Nachwuchspferden eine ideale Startmöglichkeit auf dem Weg in den internationalen Spitzensport.

Zweiter in der Gesamtwertung in Bettenrode wurde Thomas Wagner (Bad Homburg). Der Champion der deutschen Berufsreiter Dressur des Jahres 2013 erzielte mit der Oldenburger Stute Suena 69,595 Prozent, gefolgt von Anne Horstmann (Petershagen) mit dem Westfalen Subito auf Platz drei (69,234 Prozent). Zweite in der U25-Wertung wurde Magdalena Preisler (Hannover) mit Brunotti (65,450 Prozent). Makle Mende (Nordwalde) belegte hier mit Quicksilver den dritten Rang (64,685 Prozent).

Die nächste Etappe des DERBY Dressage Cups wird anlässlich des Internationalen Spring- und Dressurturniers „AGRAVIS Cup“ in Oldenburg (1. -4. November) ausgetragen. Das Finale der Förderserie findet beim Turnier in der Halle Münsterland (10. – 14. Januar) statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.