drewke Future Cup – Jane-Sophie gewinnt in Redefin

Jane-Sophie Dethlefsen und Cris Cab haben die zweite Etappe des drewke Future Cups in Redefin gewonnen. (Foto: Tina Puls)
Jane-Sophie Dethlefsen und Cris Cab haben die zweite Etappe des drewke Future Cups in Redefin gewonnen. (Foto: Tina Puls)

(Redefin)  Jane-Sophie Dethlefsen hat beim 29. Landesturnier in Redefin den drewke Future Cup gewonnen. Die junge Amazone vom RV Niebüll in Schleswig-Holstein pilotierte ihren acht Jahre alten Holsteiner Schimmel Cris Cab im Stechen der Springprüfung Kl. S* auf den zweiten Platz in 38,35 Sekunden und war damit nur einen Wimpernschlag weniger schnell als der Sieger Andre Thieme aus Plau a.S. mit King Kastano, aber noch fixer als der Drittplatzierte Heiko Schmidt aus Neu-Benthen mit Clarina. Und so nahmen Andre Thieme und aldrip-TEAM-Reiter Heiko Schmidt die junge “Kollegin” bei der Siegerehrung in die Mitte…

Die zweite Wertungsprüfung des drewke Future Cups war eingebettet in eine offene Prüfung des 29. Landesturniers in Redefin. Das brachte mächtig viel Aufregung in den Cup, der für Junioren und Junge Reiter ausgeschrieben ist. Immerhin treten die Nachwuchstalente nicht jedes Wochenende gegen Routiniers und Profis des Springsports an.

Jane-Sophie und Cris Cab – Tolles Gefühl!

Für Jane-Sophie Dethlefsen war es erst das zweite Stechen in einer S-Prüfung in ihrer Reiter-Karriere. Klar ist die erst 16-jährige Amazone total stolz: “Ich freue mich unglaublich!” Erst seit ca. einem Jahr sind der Schimmel Cris Cab und Jane ein Team. “Er ist schon speziell, da ging nicht alles von Anfang an glatt”, erinnert sich Janes Mutter Birte Dethlefsen an die ersten Monate mit Cris Cab, der mit seiner jungen Reiterin erst zusammenwachsen musste. Dank Jane-Sophies Gefühl und dem Willen, den Holsteiner Schimmel “auf ihre Seite zu bringen” ist inzwischen ein Dream-Team aus beiden geworden.  Er kämpft für sie, sie liebt ihren großen Sportpartner.  Unterstützung im Training leisten Harm Sievers aus Tasdorf, dem Cris Cab zuvor gehörte, und Michael Grimm aus Hörup.

Redefins Jungtalent punktet

Wichtige Punkte holte sich Christin Wascher. Redefins junge Vorzeigereiterin wurde mit Clitschko Vierte der Springprüfung Kl. S* mit Stechen und damit zweitbeste Reiterin im drewke Future Cup. Den steuerten etliche junge Talente aus ganz Norddeutschland an und belegten damit eindrucksvoll den Reiz, den die Nachwuchsserie von Alexander Drewke (Wittenburg) ausübt.

Die dritte und letzte Station des Cups folgt beim Sommerturnier in Schenefeld vom 23. bis 26. August. Dort entscheidet sich, wer zu den Besten der Saison 2018 zählt und den Wochenendlehrgang mit einem renommierten Springsporttrainer in Schenefeld gewinnt. Dazu lädt die drewke I group die sieben punktbesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des drewke Future Cups ein.

Ergebnis Springprüfung Kl. S* mit Stechen, zugleich: drewke Future Cup

1. Andre Thieme (Plau am See), King Kastano 0/ 38,83

2. Jane-Sophie Dethlefsen (Niebüll), Cris Cab 0/ 38,85*

3. Heiko Schmidt (Neu-Benthen), Clarina 0/ 39,09

4. Christin Wascher (Redefin), Clitschko 0/ 39,52*

5. Ulf Ebel (Polzow), Zarin 0/ 39,97

6. Anna Braunert (Fehmarn), Unity B 0/ 40,07*

(*= drewke Future Cup-Wertung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.