Ist die 13 eine Glückszahl für Royal Youmzain?

Die Sieger des NDR-Gewinnspiels, die am 3. Juli in der Spielbank Hamburg die Startboxen zum IDEE 149. Deutschen Derby ausgelost haben. (Fotos Kerstan-Medien)
Die Sieger des NDR-Gewinnspiels, die am 3. Juli in der Spielbank Hamburg die Startboxen zum IDEE 149. Deutschen Derby ausgelost haben. (Fotos Kerstan-Medien)

Hamburg – Hochspannung herrschte am Dienstagabend beim Boxen-Poker in der Hansestadt – im Casino Esplanade in Hamburg fand die Startboxen-Auslosung für das IDEE 149. Deutsche Derby statt. Wer geht am Sonntag aus
welcher Ausgangsposition in das wichtigste Galopprennen des Jahres (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) in Hamburg-Horn, das auch Bestandteil der German Racing Champions League-Serie ist?


Nachdem Eugen-Andreas Wahler, der Präsident des Hamburger Renn-Clubs, die zahlreichen Gäste begrüßt und seinen Dank an die Spielbank Hamburg, deren Gast der HRC zum zwölften Mal war, ausgesprochen hatte, durften fünf Gewinnerinnen eines NDR-„Losfee“-Wettbewerbs die Startboxen für das IDEE Deutsche Derby ziehen.


Weltstar aus Startbox 6 ins Derby


Favorit Royal Youmzain bekam die Startbox 13 zugelost. Man darf gespannt sein, ob das eine Glückszahl für den zweifachen Gruppesieger ist. Union-Gewinner Weltstar, Halbbruder des letztjährigen Siegers Windstoß, erhielt die Nummer 6, der in der Kölner Vorprüfung Zweitplatzierte Destino wird aus Startbox 1 (ganz an der Innenseite) auf die Reise gehen. Aus der beantragten Außenbox (14) tritt Aldenham an.


Trainer Markus Klug, Derbysieger 2014 mit Sea The Moon und 2017 mit Windstoß, war Ehrengast der von Daniel Delius gewohnt souverän moderierten Auslosung. Seine Einschätzung zu den Boxen und Chancen seiner Pferde: „Ich habe gerade erfahren, dass noch nie ein Pferd aus Startbox 6 das Derby gewonnen hat, die Weltstar bekam, aber jede Serie ist dazu da, gebrochen zu werden. Er ging heute morgen im Training sehr gut und in einer 1.200 Meter- Arbeit einen Tick besser als Destino, genau wie in der Union. Ich war mit beiden Pferden sehr zufrieden. Destino muss ganz innen aus der 1 antreten. Von dieser Position könnte es etwas problematisch werden, herauszukommen. Star Max, der aus der 12 startet, geht in der Arbeit drei Klassen besser als im Rennen. Wir bieten ihn nun mit Scheuklappen auf, auch die Strecke sollte ihm entgegenkommen. Aber ich kann mich mit dem Gedanken noch nicht anfreunden, dass ich in fünf Jahren zum dritten Mal das Derby gewinnen soll.“ Von Daniel Delius nach seinem persönlichen Favoriten gefragt, nannte Klug Weltstar.


Das Starterfeld inklusive der Startboxnummern


Die endgültige Vorstarterangabe für das IDEE 149. Deutsche Derby erfolgt am Mittwoch, 4. Juli. Hier das vorläufige Starterfeld (vorbehaltlich etwaiger
Änderungen) mit den Startboxen:


IDEE 149. Deutsches Derby, Hamburg 8. Juli 2018

1 Royal Youmzain 96,5 E. Pedroza 13
2 Weltstar 96,0 A. de Vries 6
3 Destino 95,0 M. Seidl 1
4 Salve del Rio 93,5 M. Cadeddu 10
5 Jimmu 93,5 A. Atzeni 8
6 Emerald Master 93,0 A. Badel 5
7 Guiri 91,0 F. Minarik 7
8 Ecco 88,5 A. Starke 2
9 Aldenham 87,5 J. Bojko 14
10 Sweet Man 86,0 R. Havlin 4
11 Star Max 85,0 M. Pecheur 12
12 Capone 84,0 B. Ganbat 9
13 Zargun 80,0 C. Lecoeuvre 3
14 Chimney Rock 78,5 B. Murzabayev 11

HRV-Vorsitzender Eugen-Andreas Wahler eröffnet den Spielbank-Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.