Annika Jaeger – erster Schritt zum drewke Future Cup

Annika Jaeger und Ledie Mecklenburg waren bestes U21-Paar in der Einlaufprüfung zum drewke Future Cup. Richter Werner Peters und aldrip-Teamreiter Torsten Wittenberg gratulierten der 18-jährigen. (Foto: Praefke)
Annika Jaeger und Ledie Mecklenburg waren bestes U21-Paar in der Einlaufprüfung zum drewke Future Cup. Richter Werner Peters und aldrip-Teamreiter Torsten Wittenberg gratulierten der 18-jährigen. (Foto: Praefke)

(Burg a. Fehmarn) Annika Jaeger hat als erste einen großen Schritt im drewke Future Cup gemacht: Die 18-jährige, die für den Pferdezucht und RV Luhmühlen startet, hat mit Ledie Mecklenburg in der Einlaufprüfung zum drewke Future Cup beim Fehmarn-Pferde-Festial “Bella Figura” gemacht und Rang zwei belegt. Annika war mit ihrer Stute damit bestes Jungtalent in der Springprüfung Kl. S*.

Insgesamt 47 junge Kandidaten gingen in der für die junge Generation unter 25 Jahren offenen Prüfung an den Start. Am Sonntag geht es dann in der ersten Wertung des drewke Future Cups um Punkte für die drei Turniere umfassende Serie. “Ich finde es unglaublich toll, welche Möglichkeiten uns Junioren und Jungen Reitern hier geboten werden”, freute sich Annika Jaeger. Stolz war die junge Amazone aber auch auf die 13 Jahre alte Ledie Mecklenburg, mit der sich eine ungewöhnliche Geschichte verbindet: “Sie ist schon sehr Diva. Bevor wir sie gekauft haben, wurde sie hauptsächlich auf E-Niveau geritten, dann hat eine Schülerin auch noch ihr Reitabzeichen mit Ledie Mecklenburg gemacht. Ich habe sie übernommen, weil sie etwas schwierig für das Mädchen wurde und – toi, toi, toi – es klappt super mit uns beiden, wir sind binnen kürzester Zeit bis zum S-Niveau gekommen. Sie bleibt meine, die wird nicht mehr verkauft.”

Neben Annika Jaeger machte auch Natalia Stecher (Heide) auf Fehmarn auf sich aufmerksam. Die Gesamtsiegerin des ersten  drewke Future Cups 2017 platzierte sich mit ihrem Top-Pferd Fürst Rainer an fünfter Stelle in der Einlaufprüfung. Siegerin war Leonie Alt (Dobersdorf) mit Corvinia. Das Paar ist dem Junge-Reiter-Alter allerdings schon entwachsen.  Am Sonntag ab 10.45 Uhr geht es beim Fehmarn-Pferde-Festival um die Wertung zum drewke Future Cup, dann in einem Springen Kl. S* mit Stechen. Die sieben punktbesten Reiter und Reiterinnen aus den drei Etappen auf Fehmarn, beim 29. Landesturnier Redefin und dem Sommerturnier Schenefeld erhalten eine Einladung zu einem Springlehrgang mit Top-Ausbilder Heinrich-Wilhelm “Kaiser” Johannsmann.

Ergebnis 31 Einlaufprüfung drewke Future Cup, Springen Kl. S*

1. Leonie Alt (Dobersdorf), Corivia 0/ 63,83

2. Annika Jaeger (Luhmühlen), Ledie Mecklenburg 0/ 64,51

3. Emmy Pauline Kröger (Hamburg), 0/ 65,24

4. Ina Reimers (Fehmarn), Chevron 0/ 65,82

5. Natalia Stecher (Heide), Fürst Rainer 0/ 66,53

6. Teike Carstensen (Sollwitt), Coral 0/ 66,63

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.