Hochspannung vor der Gruppe-Premiere 2018

Hochspannung vor der Gruppe-Premiere 2018

Start in den Top-Sport bei den Galoppern 2018 in Deutschland: Am Sonntag beginnt mit der Kalkmann Frühjahrsmeile (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Düsseldorf die Saison der Grupperennen. Und gleich die Premiere wartet mit einer starken Besetzung auf. Denn es sind zahlreiche Cracks auf dieser Distanz mit von der Partie. Darunter die vier Erstplatzierten aus 2017.

Damals triumphierte mit Wonnemond, der nun mit Andrasch Starke antritt, der Lokalmatador. Der in Düsseldorf von Sascha Smrczek trainierte Klasse-Wallach brachte später mit der Topkapi-Trophy ein wertvolles Rennen in der Türkei an sich. Zweiter wurde der Röttgener Degas (nun mit dem aus Dubai zurückgekehrten Adrie de Vries), der ebenso wie der dortige Vierte Millowitsch (Andreas Helfenbein) den Champion-Stall von Markus Klug repräsentiert. Millowitsch schnappte sich mit dem Großen Preis von Lotto Hamburg und dem Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf zwei weitere Grupperennen.

Starke Empfehlungen aus Katar

Der von Mario Hofer trainierte Vorjahres-Dritte Diplomat (Alexander Pietsch), im Besitz von Eckhard Sauren, dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten, und Noor Al Hawa (mit dem Katar-Heimkehrer Eduardo Pedroza) aus dem Stall von Andreas Wöhler zeigten schon 2018 beachtliche Formen bei ihren Platzierungen in Katar.

„Die 2.400 Meter wurden ihm am Ende schon etwas lang, aber die Leistung war sehr gut“, erklärte Noor Al Hawas Trainer Andreas Wöhler. In Düsseldorf ist er auf seiner Paradestrecke unterwegs. Wöhlers zweite Hoffnung Cashman (Jozef Bojko) dürfte wohl der größte Außenseiter im Sechserfeld sein.

Das Gruppe III-Rennen wird am Sonntag um 17.05 Uhr gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.