Noch 69 Pferde im IDEE 149. Deutschen Derby

Noch 69 Pferde im IDEE 149. Deutschen Derby

(Hamburg)  Noch 69 dreijährige Pferde stehen auf der Meldeliste des IDEE 149. Deutschen Derbys in Hamburg-Horn. Das berühmteste Rennen des Galoppsports findet am 8. Juli im Rahmen des IDEE Derby-Meetings (29. Juni – 8. Juli 2018) auf Hamburgs traditionsreicher Rennbahn statt. Gestrichen wurden Lennox und Racing Country von der Derbyliste.

Der dreijährige Racing Country befindet sich im Besitz der in England beheimateten Godolphin Stables, die dem Regierungschef von Dubai, Mohammad al Maktoum, gehören. Der Hengst, der bislang noch kein Rennen absolvierte, wurde von Trainer Saeed bin Suroor von der Meldeliste des IDEE 149. Deutschen Derbys genommen.

Trainer Pascal Bary zog Gestüt Fährhofs dreijährigen Hengst Lennox zurück. Das Pferd aus der Zucht von Graf und Gräfin Stauffenberg befindet sich im Gemeinschaftsbesitz des Fährhofes und der Flaxman Stables. Bis zur Finalisierung der Starterliste vergehen noch einige Monate –  erst am 4. Juli steht endgültig fest, welche Pferde zum prestigeträchtigsten Rennen des Jahres antreten. Maximal 20 Kandidaten dürfen auf die 2.400 Meter lange “Reise” gehen.

Und während das Training mit Blick auf die Derby-Trials erst jetzt langsam beginnt, sorgte ein sieben Jahre alter Routinier aus dem Hamburger Stall Winterhude für Schlagzeilen aus dem Schnee: Perfect Swing heißt der Wallach passenderweise und sauste mit Franco Moro beim Skikjöring auf dem zugefrorenen See in St. Moritz auf Platz zwei beim berühmten “White Turf”. Der Stall Winterhude schickt übrigens auch 2018 einen Dreijährigen namens Capone ins IDEE 149. Deutsche Derby.

 

Der Hamburger Renn-Club im Internet: www.galopp-hamburg.de

Bei Facebook: https://www.facebook.com/galopphamburg

Bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCR1Y23nDINsLdq7qZXCGACw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.