Stadl-Paura: Eine Woche im Zeichen des Springsports

Springreiter zu Gast in Stadl Paura (Foto: Team Myrtill)

Mit zwei Turnieren, flexibel buchbaren Trainings und einem OEPS Lehrgang geben nächste Woche im Pferdezentrum Stadl-Paura die Springreiter den Ton an.

Kalenderwoche sieben steht in Stadl-Paura ganz im Zeichen des Springsportes. Im Rahmen der Springreiterwoche bietet Österreichs historisches Pferdezentrum den Reiterinnen und Reitern vorbereitende Trainings, einen Kurs und zwei nationale Springturniere.

Als Höhepunkte der kommenden Woche gelten sicherlich die beiden Turnierveranstaltungen. Den Auftakt macht ein eintägiges nationales Springturnier der Klasse C, das bereits am Mittwoch (21.2.) über die Bühne gehen wird. Auf dieses folgt ein dreitägiges B*-Turnier von Freitag bis Sonntag. Beide Turniere werden von dem bewährten Team rund um Josef Hofinger veranstaltet. Am Mittwoch erwarten die Teilnehmer insgesamt elf Bewerbe mit Hindernishöhen von 80 cm bis hin zu 130 cm. Das CSN-B* wartet an allen drei Turniertagen mit einer gleichen Vielfalt an Bewerben auf. Als besonderer Anreiz sind viele Bewerbe ab Parcourshöhen von 115 cm mit Geldpreisen ausgeschrieben.

Umrahmt werden die beiden Turnierveranstaltungen von täglichen Trainings in der großen Veranstaltungshalle am Montag, Dienstag und Donnerstag. Dank ihnen werden Pferd und Reiter optimale Rahmenbedingungen für eine Gewöhnung an den Austragungsplatz geboten.

Trainings flexibel buchbar

Die Springreiterwoche ist für die Reiter individuell buchbar. Mit einem 7-Tage-Service-Package können interessierte Teilnehmer ihre Pferde zu einem ermäßigten Preis sechs Nächte lang im Pferdezentrum unterbringen und sämtliche Trainings für eine bestmögliche Vorbereitung auf die Turniere besuchen. Die Teilnahme an den Trainings ist auch einzeln buchbar.

Nachwuchs-Elite trainiert in Stadl-Paura

Am Montag und Dienstag wird zudem der zweite von drei OEPS Springlehrgängen mit dem neuen Nachwuchs-Bundestrainer Kurt Gravemeier stattfinden. Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche, Junioren, Junge Reiter und Ponyreiter. Für jene Youngsters, die Österreich bei den diesjährigen Europameisterschaften im französischen Fontainebleau (Children/Junioren/Junge Reiter) oder im britischen Bishop Burton (Ponys) vertreten wollen, ist einer der drei Kurse mit dem in Frage kommenden EM-Pferd oder –Pony verpflichtend zu absolvieren. Der erste Kurs im Magna Racino (03.-04. Februar) war binnen kürzester Zeit ausgebucht. In Stadl-Paura haben die Nachwuchsreiter die vorletzte Chance – vor dem letzten Lehrgang von 24. bis 25. März im Magna Racino – beim Bundestrainer vorzureiten.

 ________________________________________________________________________________

Programm Springreiterwoche 19.-25. Februar 2018:

Mo, 19.2. Training in der großen Reithalle, OEPS Lehrgang

Di, 20.2. Training in der großen Reithalle, OEPS Lehrgang

Mi, 21.2. CSN-C (Nennung bis 20.2. 19:00 Uhr direkt beim Veranstalter)

Do, 22.2. Training in der großen Halle

Fr-So, 23.-25.2. CSN-B* (Nennung über ZNS)

_________________________________________________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.