Turnierkalender von LGCT und GCL verspricht wieder Spitzensport 2018 – neue Events, Highlight zum Saisonende

Turnierkalender von LGCT und GCL verspricht wieder Spitzensport 2018 – neue Events, Highlight zum Saisonende

Die Saison 2018 kommt auf eine beeindruckende Anzahl von 17 Veranstaltungen der Springsport-Serien Longines Global Champions Tour (LGCT) und Global Champions League (GCL) – zwei neue Turnierorte sind mit dabei.

Das Riviera Juwel Ramatuelle/Saint Tropez wird in diesem Sommer den Turnierkalender der Tour ergänzen und sich in die Perlenschnur inmitten der attraktiven Hauptstädte der Welt einreihen.

Jedes der 16 Turniere der Saison wird Teil eines Countdowns für den Mannschaftswettbewerb GCL sein, der in dem neuen Saison-Highlight, den Global Champions Prag Playoffs in der Hauptstadt der tschechischen Republik, im Dezember  seine Meister kürt.

Die Teams der GCL werden in Kürze angekündigt. Der hochdotierte und von den besten Reitern der Welt besuchte Einzelwettbewerb, die Longines Global Champions Tour, verspricht auch 2018 wieder höchst spannenden Sport für Fans und Zuschauer. Im vergangenen Jahr nahmen bei über 80 Prozent der Events sieben der besten zehn Reiter der Weltrangliste teil. Harrie Smolders,LGCT Champion 2017, urteilte: “Ein höheres Niveau ist nicht möglich.“

Zusätzliche Entertainment-Angebote, „Hinter-den-Kulissen“- Features und tiefgreifende Analysen für Fans machen auch in diesem Jahr die Serien für Freunde des Springsports hoch attraktiv.

 

Der Turnierkalender 2018:

Mexico City (22. bis 25. März), Mexiko,  eröffnet die Saison auf einer wunderschönen Turnieranlage 2000 Meter über dem Meeresspiegel. Weiter geht es mit der atemberaubenden Kulisse direkt am Atlantikstrand von Miami Beach (5. bis 7. April),  USA, dies zum vierten Mal in Folge.  

Die Reise der Globetrotter führt dann weiter nach Shanghai (20. bis 22. April)in China wo sich eine stetig anwachsende Fangemeinde auf die besten Reiter der Welt freut. Dann reist der Zirkus über die Kontinente nach Europa in die spanische Hauptstadt Madrid (4. bis 6. Mai), um  danach gleich im Anschluss in das bei Pferdefreunden so populäre Hamburg (10th – 12th May), Deutschland, zu kommenDort haben im vergangenen Jahr 90 000 Zuschauer den Sieg und anschließenden emotionalen Abschied des wunderbaren Hengstes Casall gefeiert.

Die spektakuläre neue Etappe Ramatuelle/Saint Tropez (31. Mai bis 2. Juni), Frankreich,  steht anschließend auf dem Programm der Tour. Am legendären Pampelonne Beach kämpfen die Reiter um ihre Punkte und das hohe Preisgeld.Weiter geht es nach Cannes (7. bis 9. Juni), Frankreich, der Stadt der Stars und Sternchen, wo die Reiter unter nächtlichem Sternenhimmel antreten.

Cascais, Estoril (14. bis 16. Juni), Portugal, lädt die Teilnehmer mit typischer portugiesischer Gastfreundschaft und Wärme zum Verbleiben, bevor es weitergeht nach Monaco (28. bis 30. Juni), wo die Pferde in unmittelbarer Nähe der Formel-Eins-Rennstrecke, im berühmten Jachthafen Port Hercule, ihr Bestes geben.

Fans und Gäste freuen sich dann auf die französische Metropole Paris (5. bis 7. Juli), dort  wird stilvoll unter dem Eiffelturm gastiert und eine herrliche Mixtur von Topsport, anspruchsvoller Gastronomie, Kunst und Kultur zelebriert. In dem historischen Pferdeparadies von Chantilly (13. bis 15. Juli), Frankreich, weht ein Hauch von Geschichte entlang des Schlosses und der Grandes Écuries. Hier wird wieder großartiger Sport geboten.

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr begrüßt die deutsche Hauptstadt Berlin (27. bis 29. Juli) wieder Reiter, Pferde, Zuschauer und Fans bei einem – sicher wieder – ausverkauften Event der Spitzenklasse.

Auch die britische Hauptstadt wird an den Premieren-Erfolg des vergangenen Jahres anknüpfen und im wunderschönen Royal Hospital Chelsea, mitten inLondon (3. bis 5. August), die Pferdefreunde willkommen heißen. Gleich an der Themse gelegen, historisch verbunden mit der British Royal Family und nahe an der Knightsbridge und London’s West End, befindet sich dieser Turnierstandort an einem der schönsten Flecken der Hauptstadt.

Die erstklassige Reitsportanlage Tops International Arena in Valkenswaard (10. bis 12. August), in den Niederlanden, bringt die Weltelite der Springreiter in das Zentrum des europäischen Pferdesports. Einer der beindruckendsten Veranstaltungsorte der Welt, der ebenso Turniere für junge Reiter und junge Pferde in den Monaten Mai und Juni anbietet, feiert in diesem Jahr sein 25. Bestehen.

Nach kurzer Pause geht es in die italienische Hauptstadt Rom (6. bis 9. September), dort findet die 15. Etappe der Meisterschaft im antiken Stadio dei Marmi statt, umsäumt von marmornen Statuen. Die Zielgerade der Tour 2018 ist erreicht.

Das große Finale findet dann schon traditionsgemäß in Doha (8. bis 10. November), Katar, auf der wunderschönen Anlage AL SHAQAB statt. Dort geht es bei der LGCT um die Meisterschaft – und bei der GCL um einen aussichtsreichen Platz für die alles entscheidenden GC Playoffs.

Die 16 besten Teams der GCL qualifizieren sich für das Finale des Teamwettbewerbs in Prag, der Hauptstadt der tschechischen Republik. Dort sind auch die Gewinner jedes LGCT Grand Prix des Jahres 2018 eingeladen, um am Longines Global Champions Super Grand Prix teilzunehmen.

Die Premiere dieses neuen Events in der Mannschaftswertung, dem Global Champions Super Cup, wird vom 13. bis 16. Dezember 2018,  in der 02 Arena in Prag ausgetragen.

 

Fans können sich bei den sozialen Medien und der Global Champions TV-Plattform ständig auf den neuesten Stand bringen. Mehr Events, höheres Preisgeld und die besten Reiter der Welt werden dafür sorgen, dass auch das Jahr 2018 zu einem echten TV-Highlight wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.