Chacco-Blue erobert WRL-Spitze

Er ist die Nummer 1! Der Mecklenburger Hengst Chacco Blue von Chambertin aus der Contara von Contender ziert die Spitzenposition im aktuell veröffentlichten Ranking der World Breeding Association for Sporthorses (WBFSH). Der 1998 geborene Hengst aus der Zucht von Karl-Heinz Köpp (Groß Stieten) eroberte 2015 erstmals die Top-Ten der Springpferde-Vererber, war 2016 noch auf Rang acht und machte einen Riesensprung auf die Spitzenposition. Chacco-Blue, den Züchter Karl-Heinz Köpp zunächst Andrè Plath anvertraute, wurde bei den Bundeschampionaten von Paul Schockemöhle erworben. Der Hengst , der mit Alois Pollmann-Schweckhorst und Andreas Kreuzer im internationalen Sport brillierte, beeindruckte schon immer durch Kraft, Athletik, Vermögen, aber vor allem auch durch seine Technik. Diese gibt der 2012 an den Folgen einer Borreliose-Infektion gestorbene Hengst an seine Nachkommen weiter.

Der Spitzenvererber der Dressurpferde ist zum fünften Mal in Folge der 1993 geboren Donnerhall-Sohn De Niro, der wie kein anderer die Dressurpferdezucht der vergangenen Jahre geprägt hat. De Niro verstarb vor wenigen Wochen in Bad Bevensen. De Niros Vater Donnerhall hat mittlerweile drei Söhne unter den Top-Ten der Weltrangliste Zucht. Bei den Vielseitigkeitspferde gab es ebenfalls eine erfolgreiche “Titelverteidigung”: Contendro I von Contender-Reichf´graf ist zum dritten Mal in Folge die Nummer eins der Vererber.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.