CCI4* Pau ohne Michael Jung und Sam

CCI4* Pau ohne Michael Jung und Sam

Pau/FRA (fn-press). Ohne deutsche Beteiligung findet die letzte Vier-Sterne-Prüfung des Jahres 2017 im französischen Pau statt, nachdem Michael Jung (Horb) seinen La Biosthetique Sam FBW noch vor der Dressur vom Start zurückgezogen hat.

„Das war eine echte Schrecksekunde“, berichtet Jung. „Heute morgen habe ich ihn noch geritten wie gewohnt und da war er gut drauf. Dann war er so ungefähr eineinhalb Stunden in der Box. Schon beim Rausführen habe ich gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Schon im Schritt fühlte er sich nicht gut an, nicht katastrophal, aber eben auch so, dass man so nicht in die Prüfung gehen brauchte. Das habe ich ja immer gesagt, wenn mit ihm das Kleinste ist, dass ich nicht reite.“ Wirklich erklären, was passiert ist, kann sich Jung noch immer nicht. Glücklicherweise gibt es am Abend schon wieder leichte Entwarnung. „Wir haben eben nochmal aus der Box geholt und vorgetrabt, da war wie immer“, sagt er erleichtert.

Auch ohne selbst zu reiten, wird Michael Jung auf jeden Fall bis zum Ende der Prüfung vor Ort bleiben – als Trainer seiner australischen Schülerin Isabelle English, die nach Dressur mit Feldale Mouse Platz 31 belegt. Die Führung nach der ersten Teilprüfung hat deren Landsmann Shane Rose mit dem Holsteiner Schimmel CP Qualified (v. Quite Capitol) mit 38,7 Minuspunkten inne, gefolgt von der Mannschaftseuropameisterin und EM-Fünften Rosalind Canter aus Großbritannien mit Zenshera (39,7) und dem Neuseeländer Sir Mark Todd mit dem Hannoveraner Contendro I-Sohn NZB Campino (40,2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.