Gründerwettbewerb: Reitclub Horkheim

Gründerwettbewerb: Reitclub Horkheim

Warendorf (fn-press). Seit Dezember 2016 läuft die Projektphase für die Sieger des ersten Jahrgangs vom Gründerwettbewerb für Ponyreitschulen, den die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) in Kooperation mit dem Verein Pferde für unsere Kinder durchführt. Zwölf Gründer von Ponyreitschulen haben in den vergangenen Monaten neben einer finanziellen Unterstützung und Sachleistungen der Wettbewerbspartner Derby, Effol, uvex und Waldhausen auch eine individuelle Beratung durch die FN erhalten. Kurz vor Abschluss der Projektlaufzeit von einem Jahr ist es Zeit für eine Bilanz: Was ist aus den Projekten der Gründer geworden? Welche Ziele konnten sie bereits erreichen? Welche Ideen haben sie?

Seit dem 19. Oktober kommen im FN-Newsticker immer dienstags und donnerstags nach und nach alle zwölf Gewinner des ersten Jahrgangs mit ihrer persönlichen Bilanz zu Wort, so wie nachfolgend der Reitclub Horkheim:

Die Treffen mit den anderen Gründern hebt Stephanie Ziegler vom Reitclub Horkheim hervor: „Es ist toll, dass es die Auszeichnung gibt, genauso wie die finanziellen Mittel und die Sachpreise. Die Netzwerktreffen sind aber noch viel wichtiger. Denn bei allen Gewinnern des Gründerwettbewerbs handelt es sich um Betriebe, die innovativ sind, die zu den Besten gehören wollen. Durch die Treffen mit den anderen Gründern kann man sich vergleichen und merkt, woran man noch arbeiten kann. Außerdem merkt man auch, worin man gut ist und bekommt noch mehr Lust, sein eigenes Projekt weiter voranzutreiben.“ Soweit voran, dass der Reitclub aus Baden-Württemberg sein Ziel für das Jahr 2017 bereits im September erreicht hat: „Wir wollten 100 neue Schüler aufnehmen, die haben wir bereits.“ Auch das zeige, wie wichtig der Wettbewerb sei, so die Leiterin des Reitclubs aus Baden-Württemberg: „Die FN hat mit dem Wettbewerb den Schmelz getroffen. Die Anfragen nehmen kein Ende.“ Der Betrieb hat 500 Reitschüler und circa 20 Ponys – Tatsachen, die Ziegler auch dem Gründerwettbewerb verdankt: „Ich habe vorher schon darüber nachgedacht, das Kinderreitangebot zu erweitern, aber ich glaube nicht, dass ich das ohne den Gründerwettbewerb so konsequent durchgezogen hätte.“ Melanie Köster

Teil 1 dieser Serie dreht sich um den RuF Nordhorn, weiterführende Informationen zum Gründerwettbewerb gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.