Linz macht es möglich – EY-Cup in Österreich

Österreichs Willi Fischer sicherte sich im Sommer in Linz die direkte Qualifikation zum EY-Cup Finale. (Foto: EY-Cup)

(Linz) Zum zweiten Mal ist das österreichische Linz in diesem Jahr Gastgeber einer EY-Cup-Etappe. Vom 27. – 30. Oktober geht es bei der Herbsttour CSI2* um Punkte für das Ranking des European Youngster Cups Jumping und um die direkte Qualifikation zum Finale der internationalen U25-Serie. 
Erstmals gefordert werden die Teilnehmer am Freitag ab 17.30 Uhr im Eröffnungsspringen des EY-Cups. Etwas höher, weiter und breiter wird es am Samstag um 17.00 Uhr in der Qualifikationsprüfung über 1,40 Meter und am Sonntag folgt das Hauptereignis um 15.00 Uhr – das schwere EY-Cup-Springen mit Stechen, dessen Sieger, respektive Siegerin, direkt für die Finalveranstaltung in Salzburg beim Mevisto Amadeus Horse Indoors, CSI4* in der Salzburgarena vom 8. -11. Dezember qualifiziert ist.
Der Standort ist berühmt: Linz ist auch Gastfgeber des CSIO von Österreich, des Nationenpreisturniers und verwandelt die Stadt regelmäßig in einen Standort für internationalen Pferdesport. Der ehemalige österreichische Nationenpreisreiter Helmut Morbitzer zeichnet verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Linzer Pferdefestivals. Linz ist die 18. von insgesamt 20 Stationen des European Youngster Cups Jumping. Damit wird auch klar – der EY-Cup biegt in die „Zielgerade“ 2016 ein.

Der European Youngster Cup Jumping im Internet: www.eycup.eu
Facebook: https://www.facebook.com/EYCupU25
Youtube: https://www.youtube.com/user/EYCupEU#g/a
Twitter: https://twitter.com/EYCUP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .