Hightech im Pferdestall mit FourSense

(Münster) Die FourSense GmbH entwickelt und betreibt Lösungen für Diagnostik in Pferdesport und Pferdehaltung mit dem Ziel, Trainingsergebnisse zu analysieren, zu optimieren und den Gesundheitszustand der Pferde zu überwachen. Und dies zu jeder Zeit und von jedem Ort der Welt. Die textile Integration modernster Messdatentechnologie z.B. in den Sattelgurt, drahtlose Ladeprozesse sowie die automatische Datenübertragung an zentrale Server ermöglichen einen intuitiven Einsatz des Systems ohne dabei eingespielte Prozesse im Training und bei der Pferdehaltung zu stören oder gar zu behindern.

Nun stellt das Münsteraner Startup erstmals auf der Equitana aus, der weltgrößten Reitsport-Messe  und ist dort bereits für den „EQUITANA Innovationspreis 2015“ nominiert.

Vor gut vier Jahren liefen erste, eher wissenschaftliche Pilotprojekte, z.B. beim ehemaligen Olympiateilnehmer Henrik Snoek auf Gut Berl. FourSense hat sich nun zu einem aufstrebenden Anbieter von technischen Lösungen für den professionellen und ambitionierten Pferdesport entwickelt. Aktuell wird das System in mehreren renommierten Trainingsställen/Zuchtbetrieben eingesetzt und permanent weiterentwickelt. Erste Kontakte in die internationale Reiterwelt, speziell nach England, Spanien und Italien sind geknüpft. Darüber hinaus wurde bereits im Sommer 2013 eine Technologiepartnerschaft im Bereich Leistungsdiagnostik Pferd mit dem Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) vereinbart.

Johannes Rosenmöller, der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens erklärt das Konzept: „Neben Standardparametern wie Zeit, Distanz, GPS-Strecke und Geschwindigkeit sind wir in der Lage, der Messung auch eine qualitative Dimension beizufügen.“ So werden Werte wie Bewegungsmuster, Schrittfolgen und eine Gangart- und Sprungerkennung aufgezeichnet. In Verbindung mit der permanent gemessenen Herzfrequenz erhält der Nutzer so wichtige Daten, die gerade über einen längeren Zeitraum erfasst Hinweise zum Gesundheitsstatus und der Kondition des Pferdes geben. Auch wichtige und kritische Hinweise auf Krankheit, Lahmheit oder Verletzungen können so frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Mitgesellschafter Norbert Stockmann ergänzt: „Unsere Lösung kann modular und nahezu unlimitiert eingesetzt werden – genau auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Nahezu alle Reitportdisziplinen profitieren von den aussagekräftigen Daten. Von der einfachen Beobachtung des Tagesablaufes, über Trainingsanalyse und -dokumentation bis hin zur veterinärmedizinischen Unterstützung, z.B. bei Kolik- oder Geburtskontrolle, ist eine vielseitige Nutzung denkbar.“

Darüber hinaus entwickelt die FourSense GmbH internetbasierte Lösungen, die die Planung und Organisation des Trainings unterstützen bzw. automatisieren. Die Zuordnung und Einteilung von Reitern und Pferden wird über PC oder Tablet erfasst, während die Anzeige im Stall über großflächige Monitore mit Touchscreen Funktion erfolgt. Nachträgliche Änderungen in der Trainingsplanung – wenn z.B. ein Reiter ausfällt – können direkt im Stall vorgenommen werden. Auch Trainingsergebnisse, Detailinformationen pro Pferd, Medikamentenübersichten u.v.m. können in dieser Trainingsplanung hinterlegt werden. Der Trainer bzw. Stallbesitzer kann so eine vollautomatische Datenbank aufbauen und auf Knopfdruck alle relevanten Informationen abfragen.

Diverse mobile Applikationen runden das Portfolio der FourSense GmbH ab.

Über FourSense:

Die FourSense GmbH mit Sitz in Münster agiert operativ seit Sommer 2013. Sie entwickelt und betreibt Lösungen für Leistungsdiagnostik und Überwachung in Pferdesport und Pferdehaltung. Die FourSense GmbH ist offizieller Technologiepartner des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) in Warendorf. Es laufen derzeit diverse nationale und internationale Pilotprojekte bei namhaften Trainern bzw. Trainingsställen der unterschiedlichen Disziplinen wie z.B. dem Galopprennsport, der Vielseitigkeit sowie dem Springreiten.

Mehr Info unter www.foursense.net

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.