Browsed by
Kategorie: Fahren

CAI Kladruby: Erfolge für deutsche Fahrer

CAI Kladruby: Erfolge für deutsche Fahrer

Kladruby/CZE (fn-press). Auch das tschechische Nationalgestüt Kladruby war an diesem Wochenende Gastgeber eines internationalen Fahrturniers. Insbesondere die deutschen Einspännerfahrer, für die es im Herbst um WM-Meriten geht, konnten hier auf sich aufmerksam machen. Platz zwei in der 31-köpfigen Drei-Sterne-Konkurrenz belegten Claudia Lauterbach (Dillenburg) und FST Velten (Sächs. Thür. Schweres Warmblut v. Veritas; Z.: Gottfried Nauman, Burgstädt). Dem Paar folgten in der Rangierung die amtierenden Weltmeister, Ehemann Dieter Lauterbach (Dillenburg) mit Dirigent (Hesse v. Dartagnan, Z.: Heinz Günter Reber, Eppstein), Marcella…

Weiterlesen Weiterlesen

CAI Kronenberg: Platz drei für Arndt Lörcher

CAI Kronenberg: Platz drei für Arndt Lörcher

Kronenberg/NED (fn-press). Internationaler Auftakt im Fahrsportjahr – und der verlief aus deutscher Sicht im niederländischen Kronenberg mit Höhen und Tiefen. Bester Deutscher auf Drei-Sterne-Niveau war Zweispännerfahrer Arndt Lörcher aus Fümmelse, der hinter Michael Sellier (FRA) und Amelie Baronin von Buchholtz (ARG) Platz drei belegte. Das Equestrian Center de Peelbergen ist Ende August Austragungsort der Weltmeisterschaften der Einspänner- und der Parafahrer. Entsprechend groß war die Beteiligung in diesen Anspannungen. 69 Einspänner gingen in Kronenberg an den Start. Eindeutiger Sieger war das…

Weiterlesen Weiterlesen

EQUIVA kürt den schönsten Junghengst bei den AWÖ Hengsttagen 2018

EQUIVA kürt den schönsten Junghengst bei den AWÖ Hengsttagen 2018

Bei den AWÖ Hengsttagen von 10.-11. Februar 2018 werden nicht nur die Schärpen für den Körsieger und Reservesieger sowie die beiden Elitehengste vergeben, sondern auch für den schönsten Junghengst. Als großzügiger Ehrenpreis winkt dem „schönsten Junghengst by Equiva“ nicht nur die begehrte in rosa gehaltene Schärpe als ganz besonderer Ehrenpreis, sondern auch ein wertvoller Sachpreis in Form einer Palette ´feed&care ´ im Wert von rund 800,- Euro. Es kann zwischen den feed&care-Produkten Senior, Hoof & Hair, Mobility, Bronchial, Digest, Performance…

Weiterlesen Weiterlesen

Sensationserfolg für Schweizer Gespannfahrer – Jérôme Voutaz gewinnt Weltcup-Qualifikation

Sensationserfolg für Schweizer Gespannfahrer – Jérôme Voutaz gewinnt Weltcup-Qualifikation

Leipzig – Es war die letzte Chance auf Punkte im FEI World Cup der Vierspänner und es war richtig spannend. Jérôme Voutaz aus der Schweiz setzte alles auf eine Karte und schaffte eine kleine Sensation: Als waschechter Amateur verwies er unter anderem Multichampion Boyd Exell auf die Plätze! Bereits im vergangenen Jahr hatte der siebenfache Weltcup-Finalsieger und vierfache Weltmeister Boyd Exell (AUS) den Atem von Jérôme Voutaz im Nacken verspürt, in diesem Jahr machte der Schweizer dann den Sack zu….

Weiterlesen Weiterlesen

Ranglisten Fahren 2017: Christoph Sandmann an der Spitze

Ranglisten Fahren 2017: Christoph Sandmann an der Spitze

Warendorf (fn-press). Christoph Sandmann hat nach 2015 wieder die Spitze der nationalen Rangliste der Vierspännerfahrer erobert. Der beste deutsche Vierspännerfahrer der EM, der neben Team-Silber auch die Einzel-Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Göteborg gewonnen hat, führt auch die nationale Rangliste an. Auch in den anderen Anspannungsarten gibt es einige Veränderungen. Hinter Christoph Sandmann liegt auf Platz zwei der Vierspänner-Rangliste sein EM-Teamkollege Georg von Stein aus Modautal in Hessen. Ebenfalls zum erfolgreichen Silber-Team in Göteborg gehörte auch Mareike Harm, die hinter…

Weiterlesen Weiterlesen

Von Stein Fünfter im Weltcup

Von Stein Fünfter im Weltcup

(Mechelen) Der Mannschafts-Silbermdaillengewinner der EM, Georg von Stein aus Hessen hat beim Vierspänner-Weltcup in Mechelen den fünfte Platz belegt. Nach einem eher mittelprächtigen Ergebnis in der Einlaufprüfung steigerte sich der einzige deutsche Teilnehmer in Belgien nochmal deutlich. Bram Chardon, Sohn des mehrmaligen Weltmeisters Ijsbrand Chardon aus den Niederlanden, gewann die Prüfung über zwei Runden vor dem Schweizer Jerome Voutaz und Koos de Ronde aus den Niederlanden. Es war übrigens der erste Weltcup-Triumpf in der Karriere des jungen Fahrers. Die vier…

Weiterlesen Weiterlesen

Georg von Stein nur Vorletzter in Mechelen

Georg von Stein nur Vorletzter in Mechelen

(Mechelen) Mehr als Platz sieben war nicht „drin“ für Vierspännerfahrer Georg von Stein beim heutigen Auftakt des FEI World Cup Dribing in Mechelen. Der Hesse startet nun als zweiter in der Weltcup-Qualifikation in Belgien, von Stein ist der einzige deutsche Fahrer bei dieser Etappe der Hallenserie. Die Einlaufprüfung gewann der Schweizer Jerome Voutaz vor dem US-Amerikaner Chester Weber, der nach langer Abstinenz erstmals wieder im Weltcup mitfährt. Weber sicherte sich beim CHI Donaueschingen, das im Jahr 2018 auch letzte Check-Up-Station…

Weiterlesen Weiterlesen

Fahrer Daniel Schneiders jetzt Österreicher

Fahrer Daniel Schneiders jetzt Österreicher

(Petershagen) Daniel Schneiders, einst Weltcup-Finalist der Vierspänner, tritt künftig unter der Flagge Österreichs an. Der inzwischen 36 Jahre alte Hufschmied, der vor wenigen Jahren oft gemeinsam mit Mareike Harm aus Schleswig-Holstein mit dem Australier Boyd Exell trainierte, hatte vor wenigen Jahren Meinungsverscheidenheiten mit Bundestrainer Karl-Heinz Geiger und dem Fahrausschuss der FN. U.a. soll auch das Training mit Weltmeister Boyd Exell zu Diskussionen Anlaß gegeben haben. In der Folge wurde es ruhiger um den WM- und Weltcupfahrer, der 2014 als bester…

Weiterlesen Weiterlesen

Jumping Mechelen gestartet – letztes Weltcup-Turnier 2017

Jumping Mechelen gestartet – letztes Weltcup-Turnier 2017

(Mechelen) Mit einem belgischen Tag ist das CSI-W/ CAI-W/ CVI-W in Mechelen gestartet. Das Traditionsturnier, benannt nach Eric Wauters, ist die letzte Weltcup-Qualifikation des Jahres für Springreiter, Vierspännerfahrer und Voltigierer – also dreifaches Weltcupevent. Tag eins gehörte den belgischen Springreitern und endete mit einem Sieg von Pieter Devos bei den belgischen Hallen-Meisterschaften. Mit dem Cicero-Nachkommen Julyssi van Orti blieb Devos als einer von nur zwei Reitern im Stechen des Championats fehlerfrei in 38,61 Sekunden. Platz zwei ging an Jan Motmans…

Weiterlesen Weiterlesen

Ewald Meier wird 70

Ewald Meier wird 70

Meißenheim (fn-press). Ewald Meier (Meißenheim), der ehemalige Bundestrainer Fahren, feiert am 30. Januar seinen 70. Geburtstag. Meier übernahm 1989 zunächst das Amt des Bundestrainers der Zweispännerfahrer bevor er 1995 leitender Bundestrainer aller Fahrer am Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) wurde. 2013 beendete er seine Tätigkeit als Bundestrainer. In Meiers Zeit als Bundestrainer konnten die von ihm betreuten Fahrer bei Welt- und Europameisterschaften insgesamt 68 Medaillen erringen. Den Titel Fahrmeister hatte er bereits 1998 verliehen bekommen. Bei seinem letzten Championat als…

Weiterlesen Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen