WM-Sichtung junge Dressurpferde beginnt einen Tag früher

LOGO FN

Warendorf (fn-press). Die Sichtungen für die Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde, die vom 2. bis 5. August in Ermelo in den Niederlanden ausgetragen werden, sind so voll wie nie. 92 Pferde haben zum ersten Sichtungstermin in Warendorf genannt, um sich die Fahrkarten in die Niederlande zu sichern. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat daher kurzfristig für die Siebenjährigen um einen Tag vorverlegen müssen. Für sie beginnt die Sichtung bereits am Montag, 18. Juni, mit dem Pflichttraining. Am Dienstag folgt ab 8 Uhr das Aufgabenreiten unter Turnierbedingungen.

Für die fünf- und sechsjährigen Pferde bleibt der Sichtungsverlauf wie gehabt. Für sie steht am Dienstag, 19. Juni, das Pflichttraining sowie am Mittwoch das jeweilige Aufgabenreiten auf dem Programm. Hier beginnen die Fünfjährigen um 8 Uhr, die Sechsjährigen schließen sich um 14 Uhr an. Im Anschluss werden die Kandidaten für die zweite Sichtung am 3. Juli benannt.

Insgesamt wurden 20 sieben-, 32 sechs- und 40 fünfjährige für die erste Sichtung in Warendorf angemeldet. Eine Übersicht sowie die Zeiteinteilung gibt es unter www.pferd-aktuell.de/wm-sichtung-junge-dressurpferde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.